German
English
French
Polish
Swedish
12.02.2016

„ZwischenRaum – Main-Rhön im Blick“

Premiere: Der Landkreis Haßberge vergibt erstmals einen Kunstpreis. Ausstellung vom 20. Februar bis 20. März im Schloss Oberschwappach.


Klanginstallation von Clara Oppel, Foto: Clara Oppel

Am Sonntag, 13. März, ist es soweit: Der Landkreis Haßberge vergibt erstmals im Rahmen des Projektes „Kunststück“ einen Kunstpreis, der mit 2000 Euro dotiert ist. Unter dem Motto „ZwischenRaum – MainRhön im Blick“ konnten sich Künstlerinnen und Künstler aus den Landkreisen Haßberge, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Schweinfurt sowie aus der Stadt Schweinfurt bewerben.  

Eine Jury unter der Leitung von Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Klaus Reder, die den Preisträger ermitteln wird, traf im Rahmen der Ausschreibung eine Vorauswahl. Aus diesen Bewerbungen wurde dann eine Ausstellung konzipiert. 15 Künstlerinnen und Künstler werden ihre Werke nun vom 20. Februar bis 20. März im Schloss Oberschwappach (Gemeinde Knetzgau) präsentieren.

Folgende Künstlerinnen und Künstler machen mit: Adelbert Heil, Bamberg (Geburtsort: Kirchaich);  Jannina Hector, Hofheim; Wolfgang Kohlhepp, Oberwerrn; Gerhard Nerowski, Königsberg; Wolfgang Kuhfuss, Nüdlingen; Peter Picciani, Ipthausen; Helmut Droll, Euerdorf; Anne Olbrich, Ebern; Lisa Wölfel, Nürnberg (Geburtsort: Schweinfurt); Isa Wagner, Bergrheinfeld; Heidi Lauter, Bad Kissingen; Clara Oppel, Graz (Geburtsort: Haßfurt); Gerd Kanz, Untermerzbach; Albrecht Fersch, Berlin (Geburtsort: Schweinfurt) und Ruth Grünbein, Schweinfurt. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Thematische Führungen und Rundgänge gibt es jeden Sonntag um 14 Uhr.

Neben der Jury ist aber auch die Meinung des Publikums gefragt: Die Ausstellungsbesucher können auf vorbereiteten Stimmzetteln ihr „Lieblingskunstwerk“ auswählen, das mit 500 Euro prämiert wird. Der Publikumspreis wird gespendet von der Firma Benkert Bänke Königsberg. Der Kunstpreis und der Publikumspreis werden dann am Sonntag, 13. März, um 11 Uhr durch Landrat Wilhelm Schneider verliehen. Hierzu ist das interessierte Publikum herzlich eingeladen.

Das Kunststück im Landkreis Haßberge ist ein regionales Kulturprojekt im Bereich der Bildenden Kunst in Trägerschaft des Landkreises Haßberge. Es findet seit dem Jahr 2002 jedes Jahr im Herbst statt. Nach wie vor ist das Interesse des Publikums groß – jedes Jahr besuchen rund 3000 Gäste die rund 40 Veranstaltungen. Das Kunststück ist ein Vernetzungsprojekt und über den ganzen Landkreis Haßberge verstreut. Mit dem Kunstpreis wird nun das Blickfeld räumlich erweitert und es wird weitere Synergien geben.

Ansprechpartner: Sibylle Kneuer M.A. (Projektleitung), Telefon 09521/954383. Landratsamt Haßberge, Kreisentwicklung/Kultur, Renate Ortloff: 09521/27-324. Weitere Informationen zum Kunststück gibt es im Internet unter Kunststück.


Seite drucken