German
English
French
Polish
Swedish

Der Werdenfelser Weg im Landkreis Haßberge

Der Landkreis Haßberge geht neue Wege in der Pflege!


Am 8. Mai 2012 ist der Startschuss zur Umsetzung des Werdenfelser Weges gefallen.

 

 

Verschiedene Referenten teilten Erkenntnisse und erklärten, warum der Werdenfelser Weg begangen werden soll.
Die einzelnen Vorträge können Sie hier downloaden:

 

Der Werdenfelser Weg
Amtsrichter Dr. Sebastian Kirsch, Initiator Werdenfelser Weg


Freiheitsentziehende Maßnahmen: Gefahren, Alternativen
Prof. Dr. med. Doris Bredthauer

Das Interesse seitens der Pflegeeinrichtungen und Organisationen war enorm. Und auch die Presse hat die Einführung des Werdenfelser Weges im Landkreis Haßberge begleitet.

Der "Werdenfelser Weg" - was ist das?

Der Werdenfelser Weg ist ein verfahrensrechtlicher Ansatz zur Reduzierung unterbringungsähnlicher Maßnahmen bei Pflegebedürftigen (z. B. Fixiergurte, Stecktische, Bettgitter). In Garmisch-Partenkirchen wird er seit dem Frühjahr 2007 professionsübergreifend begangen und hat seitdem zu einem erheblichen Rückgang der freiheitsentziehenden Maßnahmen geführt.


Ziel des Werdenfelser Wegs ist es, zu einer gemeinsam getragenen Einschätzung zu kommen, wie im konkreten Fall das Risiko einer Gefährdung (z.B. Sturz) gegen eine Freiheitsentziehung abgewogen werden kann. Die Lebensqualität und das Recht auf Freiheit des Einzelnen stehen dabei im Mittelpunkt.

Im Dialog mit den Heimbetreibern und rechtlichen Vertretungspersonen bzw. Angehörigen des/der Pflegebedürftigen suchen Verfahrenspfleger/innen nach Alternativen und beleuchten jede Maßnahme im Einzelfall.

Eine Vielzahl von nützlichen Informationen zum Thema finden Sie unter den nebenstehenden Links. Auf dieser Seite informieren wir Sie über die weitere Umsetzung des Projekts im Landkreis Haßberge.

Berichterstattung über die Umsetzung des Werdenfelser Wegs

Artikel von Sabine Weinbeer

Radiobeitrag von Norbert Steiche (Bayerischer Rundfunk)

Ansprechpartner

Im Amt für Soziales und Senioren des Landkreises Haßberge:

Im Pflegestützpunkt Haßberge:

Ihre Ansprechpartnerin

Pflegestützpunkt


Am Herrenhof 1

97437 Haßfurt

Telefon:

09521 27-395

Telefax:

09521 27-360

Seite drucken