German
English
French
Polish
Swedish

Naturdenkmale und geschützte Landschaftsbestandteile

Naturdenkmale

Für die Ausweisung von Naturdenkmalen kommen nach Art. 9 des Bayerischen Naturschutzgesetzes Einzelschöpfungen der Natur, deren Schutz im öffentlichen Interesse liegt, in Betracht.

Die Pflege und Betreuung dieser Objekte sowie ggf. die Erstellung von Pflegeplänen liegt in der Zuständigkeit der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt.

 

Im Landkreis bestehen die in der Liste aufgeführten Naturdenkmale, das sind insgesamt 104. Es handelt sich in 86 Fällen um Einzelbäume. Darunter befinden sich 39 Linden, 20 Eichen, 16 Pappeln, 4 Kastanien, 2 Ulmen, 2 Buchen, 1 Nussbaum, 1 Speierling und 1 Kiefer (Stand 01.12.2008).


Weiterhin liegen 18 flächige Naturdenkmäler mit einer Fläche von ca. 14,22 ha vor.

Einige Bilder von Naturdenkmalen wurden im Abfallkalender des Landkreises für 2010 veröffentlicht.


Geschützte Landschaftsbestandteile

Teile von Natur und Landschaft, die nicht die Voraussetzungen eines Naturdenkmals erfüllen, aber im Interesse des Naturschutzes und insbesondere der Tier- und Pflanzenwelt erforderlich sind oder zur Belebung des Landschaftsbildes beitragen, können als Landschaftsbestandteile geschützt werden.

 

Aktuell sind im Landkreis Haßberge 21 Landschaftsbestandteile mit einer Gesamtfläche von 63 ha geschützt. Welche dies sind, können Sie in der Liste sehen.

Seite drucken