German
English
French
Polish
Swedish

karteikartenabschrift

Beantragung der Karteikartenabschrift
für Rückfragen (tagsüber)
Letzter Wohnort im Landkreis Hassberge
Übersendung der Karteikartenabschrift an
(zust. Fahrerlaubnisbehörde des neuen Wohnorts)
Allgemein

Bearbeitungszeit

Die Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises Haßberge überprüft die Angaben Ihrer Online-Beantragung.

Bitte beachten Sie, dass Sie persönlich keine gesonderte Rückmeldung über den Versand der Karteikartenabschrift an die von Ihnen angegebene Behörde erhalten.

 

WICHTIG: Sofern Sie am gleichen Tag bei der zuständigen Behörde die Karteikartenabschrift benötigen, sollten Sie weiterhin von der Möglichkeit der telefonischen Anforderung Gebrauch machen.

 

Bedingungen für die Online-Beantragung:

  1. Der Antragsteller muss im Landkreis Haßberge seinen Führerschein erworben haben. Falls Sie keinen Führerschein aus dem Landkreis Haßberge besitzen oder besessen haben, sind hier in aller Regel auch keine Daten von Ihnen gespeichert. Dies ist auch durchaus möglich, wenn Sie mehrere Jahre im Landkreis Haßberge gewohnt haben.

  2. Die Übersendung der Führerscheinauskuft (Karteikartenabschrift) findet ausschließlich von Behörde zu Behörde statt. Eine Übersendung an den Antragsteller oder Dritte ist im Zuge dieses Onlineverfahrens nicht möglich. Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit bei Ihrer zuständigen Fahrerlaubnisbehörde Einsicht in Ihre Fahrerlaubnisakte (Führerscheindaten) zu nehmen.

  3. Das Onlineverfahren ist für die Übersendung an deutsche Behörden ausgelegt. Sofern Sie die Übersendung an eine ausländische Behörde wünschen, ist weiterhin eine telefonische oder persönliche Kontaktaufnahme notwendig. Halten Sie bitte zu diesem Zweck die Kontaktdaten der ausländischen Behörde bereit.

 

Wichtige Hinweise:

  1. Sofern bei der Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises Haßberge keine Daten über Sie gespeichert sind, erfolgt eine so genannte Negativmitteilung an die nun zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

  2. Ihre Personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Online-Antrags gespeichert. Ihre persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich und nach den gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet. Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Bayerischen Datenschutzgesetzes kommen zur Anwendung.

 

Kosten:

Mit dieser Beantragung entstehen keine Kosten.

Seite drucken