German
English
French
Polish
Swedish

Umschreibung einer Dienstfahrerlaubnis

Die Umschreibung muss bis spätestens zwei Jahre nach Austritt, z. B. aus der Bundeswehr, erfolgen. Der Antrag muss persönlich in der Fahrerlaubnisbehörde gestellt werden.

 

Erforderliche Unterlagen

  • gültiges Ausweisdokument
  • ein aktuelles biometrisches Passbild
  • Bundeswehrführerschein, (oder Bescheinigung) bzw. Dienstführerschein sowie Dienstausweis
  • bereits vorhandener ziviler Führerschein

Gebühr: 43,90 €

Antragsunterlagen

Entsprechende Antragsunterlagen können Sie in unserem Formularcenter finden: Zulassung (hassberge.de)

Seite drucken