German
English
French
Polish
Swedish

Die ersten Interkulturellen Wochen im Landkreis Haßberge

Unter dem Motto „zusammen leben, zusammen wachsen“ finden dieses Jahr vom 14. September bis 25. Oktober im Landkreis Haßberge zum ersten Mal die Interkulturellen Wochen (IKW) statt. Damit setzt der Landkreis ein deutliches Zeichen für ein gutes Gelingen von Integration. 
Die IKW sind bundesweit ein feststehender Begriff und wurden 1975 von den großen Kirchen Deutschlands initiiert. Sie finden seitdem jährlich Ende September statt. Der Ökumenische Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche bereitet die jährlich stattfindende IKW bundesweit vor. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden während der IKW deutschlandweit rund 5.000 Veranstaltungen zum Thema Diversität durchgeführt. 


 
Der Aufbau eines besseren gegenseitigen Verständnisses, der Abbau von Vorurteilen und das Zeigen und Feiern der Vielfalt in der eigenen Stadt oder in den eigenen Kommunen gelten als Ziele dieser Initiative. Umso begrüßenswerter ist es, dass die IKW dieses Jahr zum ersten Mal im Landkreis Haßberge stattfinden werden.


Anstoß für die Initiierung im Landkreis Haßberge war die Fachveranstaltung „Integration partizipativ gestalten“ der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte, welche am 07. Februar 2019 im Landratsamt Haßberge stattfand (Näheres dazu im Newsletter März 2019). Hier machten Ehrenamtliche den Vorschlag, eine Arbeitsgruppe zu einem Interkulturellen Wochenende zu gründen. 


Der Landkreis ist darauf eingegangen und organisierte im Zuwanderungszentrum in der Brüder-Becker-Straße 42 offene Treffen, an denen sich mehrere im Bereich Zuwanderung und Integration tätige öffentliche, gemeinnützige und private Akteure ein-brachten. Schnell weiteten die Beteiligten die Idee eines Interkulturellen Wochenendes zu (mehreren) Interkulturellen Wochenenden aus.
Neben dem Landkreis beteiligen sich folgende Träger, Institutionen und Vereine mit Veranstaltungen und Aktionen an den IKW im Landkreis Haßberge:

 

  • Kreisverband Haßberge des Bayerischen Roten Kreuzes 
  • Caritasverband für den Landkreis Haßberge e.V.
  • Volkshochschule Landkreis Haßberge e.V.
  • Diakonisches Werk Haßberge e.V.
  • Haßberg-Kliniken
  • Freundeskreis Asyl Hofheim e.V.
  • Helferkreis Asyl der Gemeinde Theres
  • Gemeindeallianz Hofheimer Land
  • Jacob-Curio-Realschule Hofheim
  • Wallburg-Realschule Eltmann
  • Grundschule Haßfurt
  • Grundschule Zeil-Sand
  • Bibliotheks- und Informationszentrum Haßfurt am Dürerweg
  • Stadtbibliothek Zeil am Main
  • Foto-Kino Schneyer

 

Eine Übersicht über das Veranstaltungsprogramm der IKW 2019 im Landkreis Haßberge mit genauen Informationen zum Inhalt, Veranstaltungsort, Anmeldeinformationen etc. erhalten Sie im nachfolgenden Abschnitt. 

 

 

Samstag, 14.09.2019, 15.00 – 16.30 Uhr 

 

Stadtgeschichten - Stadtführung durch Ebern für Neuzugewanderte und Alteingesessene

Am Samstag, den 14. September findet die Auftaktveranstaltung zu den Wochen statt - eine von den Haßberg-Kliniken organisierte interkulturelle Stadtführung für Neuzugewanderte und Alteingesessene. 

Ort: Bahnhof Ebern, Häfnergasse, 96106 Ebern
Veranstalter: Haßberg-Kliniken
Eintritt: frei
 

 

Samstag, 14.09.2019, ab 17.00 Uhr 

 

Essen verbindet - Interkulturelles Essen im Moon Restaurant Ebern

Im Anschluss an die Stadtführung in Ebern ist ab 17.00 Uhr ein gemeinsames Essen im ostasiatischen Moon-Restaurant in Ebern vorgesehen.

Ort: Moon-Restaurant Ebern, Kapellenstraße 16, 96106 Ebern
Veranstalter: Haßberg-Kliniken
Eintritt: Kosten für Getränke und Speisen trägt jeder für sich selbst. 
 

 

Sonntag, 15.09.2019, 13.00 – 18.00 Uhr 

 

Integration durch Bildung- Kunst verbindet Ausstellung im Zuwanderungszentrum

Zuwanderung hat viele Ursachen, viele Facetten. Berufliche Aussichten, Flucht oder ganz einfach die große Liebe können Gründe sein, um das traute Zuhause gegen einen Neubeginn in einer fremden Umgebung zu tauschen. Kulturelle Gewohnheiten auf den Prüfstand stellen, Chancen ergreifen und Visionen entwickeln sind Aufgaben, die sich hieraus ergeben. Gesegnet ist, wer in der Lage ist, diesen Stoff künstlerisch zu verarbeiten. 

Unter dem Motto „Zuwanderung im Spannungsbogen zwischen Loslassen, Ankommen und Neubeginn“ und im Rahmen von KUNSTSTÜCK 2019/2020 wird das Zuwanderungszentrum Haßberge an diesem Tag Kunstwerke von Amina Mohammad und ihrer Tochter Jangar Ibrahim sowie von Bara Kasim ausstellen, Interessierte und Künstler zusammenbringen und dem Dialog in unserem Landkreis eine Plattform bieten.

Ort: Zuwanderungszentrum Haßberge, Brüder-Becker-Straße 42, 97437 Haßfurt
Veranstalter: Landkreis Haßberge
Eintritt: frei 
 

 

 

Samstag, 21.09.2019, ab 16.00 Uhr 

 

Interreligiöses Kochprojekt „Menschen begegnen – sich austauschen – miteinander Kochen“ 

Dieses interreligiöse Kochprojekt mit der Diakonie Haßberge macht an verschiedenen Orten im Landkreis Station. Wir tauschen uns über Traditionen in unserer Heimat und in anderen Ländern aus und wollen zum Thema „Hochzeiten und Familienfeste“ gemeinsam kochen und essen. 
Alle, die gerne andere Menschen kennenlernen und mit uns kochen wollen, sind herzlich willkommen. Für das Essen bitte einen Unkostenbeitrag von € 5,00 mitbringen.
Ort: Dr.-Ernst-Schmidt Realschule Ebern, Georg-Nadler-Straße 7, 96106 Ebern
Veranstalter: Volkshochschule Landkreis Haßberge und Diakonie Haßberge
Eintritt: 5,00 € 
Anmeldung: Anmeldung bei Katrin Ruppert, Diakonie Hassberge, Tel. 0162-684 8149 oder online über www.vhs-hassberge.de
 

 

Montag, 23.09.2019, ab 16.00 Uhr 

 

Interkultureller Austausch im Hofheimer Land mit kulinarischen Köstlichkeiten

Im Hofheimer Land gibt es am Montag, den 23. September einen Interkulturellen Austausch mit kulinarischen Köstlichkeiten. Beginn ist um 16 Uhr im Rotkreuzhaus in Hofheim, Eichelsdorfer Straße 11. Hier können unter anderem Rezepte ausgetauscht und die Speisen verkostet werden. Des Weiteren gibt Bürgermeister Wolfgang Borst Impressionen von seiner Fahrradtour durch Syrien Anfang der 90er Jahre.
Ort: Rotkreuzhaus, Eichelsdorfer Straße 11, 97461 Hofheim
Veranstalter: Gemeindeallianz Hofheimer Land in Kooperation mit Integrationslotsin Siza Zaby (LRA Haßberge), Neubürgern und weiteren lokalen Akteuren

Eintritt: frei
 

 

Donnerstag, 26.09.2019,10.00 – 17.00 Uhr 

 

Tag der BRK Läden „Schöner, bunter, nachhaltiger“

Unter dem Motto „Schöner, bunter, nachhaltiger“ findet am Donnerstag, den 26.09.2019 in Haßfurt der Tag der BRK Läden statt. An dem Tag werden im Laden zahlreiche Aktionen durchgeführt, besonders nennenswert ist hierbei die Ausstellung zu den Themen „Migration, Integration und Interkulturelle Öffnung“. Die Beraterinnen der Migrationsberatung werden im Laden mit den Besuchern ins Gespräch kommen und diese zum Thema „Migration“ befragen und informieren.
Ort: Produktionsschule Haßberge, Industriestraße 20, 97437 Haßfurt
Veranstalter: Kreisverband Haßberge des Bayerischen Roten Kreuzes
Eintritt: frei
 

 

Freitag, 04.10.2019, ganztägig

 

ELTERNTALK beim Haßfurter Straßenfest
ELTERNTALK steht für Fachgespräche von Eltern für Eltern. Eltern treffen sich im privaten Rahmen zu einem Erfahrungsaustausch über Erziehungsfragen in der Familie. Im Mittelpunkt stehen die Themen Medien, Konsum und Suchtvorbeugung. Mütter und Väter sind Gastgeber und laden andere Eltern zu sich nach Hause ein um ins Gespräch zu kommen. 
ELTERNTALK geht davon aus, dass Eltern Expertinnen und Experten in eigener Sache sind. Väter und Mütter haben verschiedene Erfahrungen und Fähigkeiten sowie unterschiedliches Wissen und Können. Sie stehen aber häufig vor ähnlichen Fragen in den Bereichen der Erziehung. Dies im gemeinsamen Gespräch mit anderen Eltern zu erfahren, stärkt Väter und Mütter im Wahrnehmen der eigenen Situation und ermutigt sie, nach neuen Wegen zu suchen für ihren Erziehungsalltag. 

 

Das Projekt ELTERNTALK bietet die Struktur und den Rahmen für diese Gesprächsrunden - aber keine fertigen Lösungen. Der Erfolg von ELTERNTALK hängt von allen ab, die sich zum Gespräch treffen und sich für den Austausch von Erfahrungen interessieren.
Frau Siza Zaby, hauptamtliche Integrationslotsin des Landkreises Haßberge, ist für den Landkreis die Regionalbeauftragte für das Projekt ELTERNTALK. Sie wird im Rahmen des Haßfurter Straßenfestes gemeinsam mit ihrer Moderatorin über das Projekt und dessen Möglichkeiten informieren. 
Ort: Eingangsbereich Landratsamt, Am Herrenhof 1, 97437 Haßfurt
Veranstalter: Landkreis Haßberge
Eintritt: frei
 

 

Freitag, 11.10.2019,ab 19.30 Uhr 

 

Wort im Orientexpress - eine Sprachreise nach Deutsch-Absurdistan - Kabarett mit „Kabbaratz“
Deutschland gilt als die Lokomotive Europas. Fragt sich nicht nur, wie viele Anhänger die Lokomotive hat, fragt sich auch, wohin die Reise geht. Fahren wir über Griechenland oder überfahren wir Griechenland? Unsere Sprache ist deutsch, unsere Schrift ist lateinisch – und unsere Zahlen sind arabisch.
In der globalisierten Welt steht aber auch der Dialekt nicht auf dem Abstellgleis. Das beweist die eingeborene Darmstädterin Evelyn Wendler. Der hochdeutsche Bahnbeamte Peter Hoffmann prallt im Hauptbahnhof von Absurdistan gegen diesen Prellbock - eben typisch deutsch.
In Zusammenarbeit mit den "Haßberge-MOEWE" Büchereien im Landkreis und gefördert durch das Projekt „Demokratie stärken“ des Bayerischen Volkshochschulverbandes.
Ort: Rats- und Kultursaal, 97478 Knetzgau
Veranstalter: Volkshochschule Landkreis Haßberge
Eintritt: 10,00 €
Kartenvorverkauf: Gemeinde Knetzgau, Zimmer 1, Marina Höhn, Tel. (0 95 27) 79 13 und Haßfurter Tagblatt, bei online Buchung: www.vhs-hassberge.de, Karten sind an der Veranstaltungskasse hinterlegt

 

 

Montag, 14.10.2019, ab 18.30 Uhr

 

Interkulturelle Hörpfade – alte und neue Heimaten - Informationsabend
Seit Jahrzehnten ziehen viele Menschen aus anderen Teilen der Welt und aus den anderen Regionen Europas und Deutschlands nach Bayern. Wie entsteht Begegnung, gegenseitiges Verstehen, Integration? Die interkulturellen Hörpfade eröffnen Räume für solche Begegnungen vor Ort. 
Gemeinsam werden Ideen gesammelt und Texte entworfen. Daraus werden unter fachkundiger Anleitung dann kurze Hörspiele über die (neue) Heimat produziert. Verschiedene Aspekte von Heimat können aufgegriffen werden – gemeinsam von Landkreisbürgern und Neubürgern, die ihre Sicht und ihre Erfahrungen mit einfließen lassen.
Sie schreiben, sprechen und schneiden ihre Beiträge selbst und publizieren sie dann auf www.klingende-landkarte.de. Das Leben schreibt Geschichten und zugleich Lokalgeschichte. So entstehen individuelle Hörpfade durch Bayern, die Lebensgeschichten, Lebenswege, Kunst und Kultur hörbar und sichtbar machen. 
In Zusammenarbeit mit der Integrationslotsin des Landkreises Haßberge Siza Zaby, der Gemeindeallianz Hofheimer Land, Koordinationsstelle Neubürger und mit Unterstützung des Bayer. Volkshochschulverbandes und der Stiftung Zuhören des Bayerischen Rundfunks.
Ort: Zuwanderungszentrum Haßberge, Brüder-Becker-Str. 42, 97437 Haßfurt
Veranstalter: Volkshochschule Landkreis Haßberge, Gemeindeallianz Hofheimer Land, und Landkreis Haßberge
Eintritt: frei
Anmeldung online www.vhs-hassberge.de oder telefonisch unter 09521 / 9420-0
 

 

 

Donnerstag, 17.10.2019, 18.00 – 21.30 Uhr 

 

Afghanischer Kochkurs
An diesem Kochabend haben Sie die Möglichkeit, die vielfältige afghanische Küche mit Ihren Gewürzen und Aromen kennenzulernen. Zusammen werden Spezialitäten zubereitet und anschließend in gemütlicher Runde gegessen. Auch Koch- Neulinge sind herzlich willkommen! Durchgeführt wird der Kochabend von den drei Damen Sakina Heydari, Monika Hoffmann und Parisa Herawi.
Die Teilnehmerzahl ist auf insgesamt 12 Personen begrenzt. Geschirrtuch, Vorratsbehälter und Getränke sollten für den Kochabend mitgebracht werden.
Ort: Grundschule Hofheim, Johannisstr. 32, 97461 Hofheim 
Veranstalter: Volkshochschule Landkreis Haßberge in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Asyl Hofheim e.V.
Eintritt: 12,00 € (und Materialkosten vor Ort), ermäßigt 10,00 €
Anmeldung online www.vhs-hassberge.de oder telefonisch unter 09521 / 9420-0

 

 

Samstag, 19.10.2019, 10.30 – 16.30 Uhr 

 

„Streitet euch! Macht Diskussion bunt“ - Argumentationstraining gegen Stammtischparolen
Kennen Sie Situationen, in denen mit platten Sprüchen und Parolen Vorurteile, oft beiläufig und ungeniert, präsentiert werden? Wir schauen hinter die Kulissen von (Stammtisch-) Parolen. Geklärt werden die dahinterstehende Psychologie, die Entstehung von Vorurteilen und Felder der Diskriminierung. Wir sprechen über die Ideologie und die Gefahr, die von ihnen ausgeht im Fokus des „Eigenen“, des „Fremden“ und des „Interkulturellen“. 
Für diejenigen, die solchen Konfrontationen argumentativ, selbstsicher und angemessen begegnen wollen, bietet das Seminar reflexive Elemente sowie Übungen an, wie solchen Sprüchen beizukommen ist. Besonders richtet sich dieses Angebot zur Stärkung der individuellen Diskursfähigkeit und Ermutigung zu mehr Zivilcourage an ehrenamtliche Multiplikator/-innen aus der Jugendverbandsarbeit sowie Hauptamtliche. Der Referent ist Jürgen Kricke, M.A., Interkultureller Trainer.
In Zusammenarbeit mit der kath. und der ev. Pfarrei Haßfurt und dem Kreisjugendring Haßberge.
Ort: Kath. Pfarrheim, Pfarrgasse 8, 97437 Haßfurt
Veranstalter: Volkshochschule Landkreis Haßberge in Zusammenarbeit mit der kath. und der ev. Pfarrei Haßfurt und dem Kreisjugendring Haßberge
Eintritt: frei
Anmeldung online www.vhs-hassberge.de oder telefonisch unter 09521 / 9420-0

 

 

Samstag, 19.10.2019, 16.30 – 19.30 Uhr 

 

"Mit anderen Augen" - Syrisch - Deutsches Filmprojekt

Die syrisch-deutschen Dokumentarfilme "Mit anderen Augen" (47min.) und "Männersache" (35min.) von Filmemacherin Anita Leyh wollen einen Perspektivwechsel anregen und ermöglichen, dass deutsche Bürger "mit anderen Augen" auf Geflüchtete schauen.
Im Weimarer Land gelang es, mit den Filmen das Verständnis für die jeweilige Lebenssituation des Anderen zu fördern und Skepsis abzubauen. 
Im Anschluss an die Filme werden Anita Leyh und einige der deutschen und syrischen Laien-Schauspieler/-innen vor Ort sein und Gelegenheit zur Diskussion über die Filme bieten.
Siza Zaby, hauptamtliche Integrationslotsin des Landkreises Haßberge, organisiert mit Ehrenamtlichen ein kleines deutsch-syrisches Buffet im Kino-Foyer.
Ort: Foto-Kino Schneyer, Untere Scheuerngasse 5, 97475 Zeil am Main
Veranstalter: Volkshochschule Landkreis Haßberge in Zusammenarbeit mit dem Foto-Kino Schneyer und dem Landkreis Haßberge
Eintritt: frei, Spenden erbeten
Kartenreservierung im Kino, Tel. (0 95 24) 16 01
 

 

Freitag, 25.10.2019, 10.00 – 18.00 Uhr

 

Tag der offenen Tür im Zuwanderungszentrum Haßberge 
Als Zuwanderungszentrum wird die kooperative Einrichtung bezeichnet, unter deren Dach die integrationsbegleiten-den Akteure des Kreisverbandes Haßberge des Bayerischen Roten Kreuzes, des Caritasverbands für den Landkreis Haßberge e.V. und der Landkreises Haßberge gemeinsam kooperieren und arbeiten.

Am Freitag, den 25. Oktober öffnet das Zuwanderungszentrum für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Türen im Rahmen eines Tages der offenen Tür. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein Theaterstück, Spielaktionen für Kinder, Musik, Kunst, Kaffee und Kuchen, sowie Fingerfood freuen. Des Weiteren informieren alle im Zuwanderungszentrum kooperierenden Beratungskräfte über ihre Arbeit.

Der Tag der offenen Tür wird um 10.00 Uhr durch Landrat Wilhelm Schneider mit einem Grußwort an alle Besucherinnen und Besucher feierlich eröffnet.

Ort: Zuwanderungszentrum Haßberge, Brüder-Becker-Str. 42, 97437 Haßfurt
Veranstalter: Kreisverband Haßberge des Bayerischen Roten Kreuzes, Caritasverband für den Landkreis Haßberge e.V. und Landkreis Haßberge
Eintritt: frei
 

 

 

Fragen zu den Interkulturellen Wochen?


Ansprechpartnerin für den Landkreis Haßberge ist Bettina Fritzler, Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Landkreises Haßberge, E-Mail: bettina.fritzler@hassberge.de, Telefon: 09521/27-676.

Seite drucken