German
English
French
Polish
Swedish

Beamtenanwärter/in in der dritten Qualifikationsebene

Kurzbeschreibung

Beamtenanwärter/innen in der dritten Qualifikationsebene übernehmen im Landratsamt als Kommunal- oder Landesbeamte und –beamtinnen Sachbearbeitungs- und Führungsaufgaben bei unterschiedlichen Verwaltungsbehörden. Sie treffen Verwaltungsentscheidungen auf Grundlage rechtlicher Vorschriften, überwachen die Einhaltung von gesetzlichen Regelungen, beraten Bürgerinnen und Bürger und leiten ihnen unterstellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 


Einstellungsvoraussetzung

Neben dem Abitur oder einer Fachhochschulreife zählt als weitere Voraussetzung die erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschuss für die 3. Qualifikationsebene. (siehe auch www.lpa.bayern.de/studium)

 

Ausbildungsdauer3 Jahre
Theoretische AusbildungHochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern (Hof)
Praktische AusbildungGemäß Ausbildungsplan in den Sachgebieten des Landratsamtes
Ausbildungsentgelt1.-3. Ausbildungsjahr 1.263,85 Euro

 

Weitere Informationen zum Studium?

Das Studium zur/m Diplom-Verwaltungswirt/in dauert insgesamt drei Jahre. Davon sind die Studierenden 21 Monate in der Theoriephase an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Hof und 15 Monate in der Praxisphase. Während der Theoriephasen stellt der Arbeitgeber einen Wohnplatz in der Studentenunterkunft direkt am Campus. Das Fachstudium ist in 4 Blöcke unterteilt, wobei am Ende des 2. Fachstudienabschnitts die Zwischenprüfung und am Ende des 4. Fachstudienabschnitts die Qualifikationsprüfung stattfindet. Innerhalb der einzelnen Abschnitte finden unterschiedliche Übungsklausuren statt, die den Zweck der Selbstkontrolle und der Vertiefung des Wissens anhand von konkreten Fällen dient.

 

Langeweile während des Studiums?

– Nicht in Hof. Der Alltag in Hof ist sehr flexibel gestaltbar. Neben den Vorlesungen besteht die Möglichkeit direkt am Campus verschiedene Sportangebote zu besuchen oder die Halle bzw. den Kraftraum eigenständig zu nutzen. Durch das Zusammenkommen in den Wohnheimen lernt man viele neue Leute kennen und entwickelt neue Freundschaften in ganz Bayern. Die Mensa und die Cafeteria sorgen für eine ausreichende Verpflegung am Campus selbst. Zudem kann in den großen Gemeinschaftsküchen auch alleine oder mit Studienkollegen gekocht werden. Die Stadt selbst bietet genügend Attraktionen, wie zum Beispiel das HofBad, den Zoo, Kinos, Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt, den Eisteich und auch die neu am Untreusee errichtete Kletter- und Trampolinhalle, die jeden Studenten vor Langeweile schützen.

 

Mehr Informationen

Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Beamte der 3. Qualifikationsebene (Diplomverwaltungswirt/in)

 

 

Downloads

Seite drucken