German
English
French
Polish
Swedish

Beamtenanwärter/in in der dritten Qualifikationsebene

Kurzbeschreibung

Beamtenanwärter/innen in der dritten Qualifikationsebene übernehmen im Landratsamt als Kommunal- oder Landesbeamte und –beamtinnen Sachbearbeitungs- und Führungsaufgaben bei unterschiedlichen Verwaltungsbehörden. Sie treffen Verwaltungsentscheidungen auf Grundlage rechtlicher Vorschriften, überwachen die Einhaltung von gesetzlichen Regelungen, beraten Bürgerinnen und Bürger und leiten ihnen unterstellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 


Einstellungsvoraussetzung

Mindestens unbeschränkte Fachhochschulreife sowie erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren für die Einstellung als Beamter/Beamtin der dritten Qualifikationsebene (siehe auch www.lpa.bayern.de/studium)

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

 

Theoretische Ausbildung

Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern (Hof)

 

Praktische Ausbildung

Gemäß Ausbildungsplan in den Sachgebieten des Landratsamtes

 

Ausbildungsentgelt

1.-3. Ausbildungsjahr 1.213,85 Euro

 

 

Mehr Informationen

Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Beamte der 3. Qualifikationsebene (Diplomverwaltungswirt/in)

 

 

Downloads

Seite drucken