German
English
French
Polish
Swedish

Knifflige Rätsel lösen in 30 Minuten

Exit-Cube sorgt bei den Haßberger Spieletagen vom 15. bis 18. März in Zeil für ein besonderes Abenteuer.

Die Zeiler Jugendzünder basteln fleißig am Exit-Cube für die 7. Haßberger Spieletage. Von links nach rechts: Judith Reitelbach, Bastian Rößner, Elke Amon, Johannes Erlwein und Oliver Schmitt. Foto: Judith Reitelbach

Anlässlich der 1000-Jahrfeierlichkeiten wird die Stadt Zeil die 7. Haßberger Spieletage vom 15. bis 18. März ins Rudolf-Winkler-Haus holen. Neue, bekannte und auch ältere oder unbekannte Brett- und Kartenspiele werden zum gemeinsamen Spielen aufgebaut. Beim Kreisjugendring Haßberge laufen die Vorbereitungen für diese beliebte Veranstaltung auf vollen Touren.

 

Dem aktuellen Trend sogenannter „Escape"-Room-Spiele folgen auch die Haßberger Spieletage. Mit den Zeiler Jugendzündern konnte ein Kooperationspartner gefunden werden, der mit einem ExitCube das Gefühl eines „Live-Escape-Rooms" vermittelt. Dabei geht es darum, innerhalb von 30 Minuten knifflige Rätsel zu lösen, faszinierende Mechanismen zu erleben und spannende Lösungen zu entwickeln. „Dies erfordert Teamfähigkeit, Schnelligkeit und Grips und macht unheimlich viel Spaß" so Judith Reitelbach von den Zeiler Jugendzündern. Freitag, Samstag und Sonntag jeweils ab 16.00 Uhr kann der ExitCube von kleinen Gruppen mit zirka fünf Personen geknackt werden. Darüber hinaus stehen jeden Tag Spielerunden zu den aktuellen „Exit"-Kennerspielen des Jahres zur Verfügung.

 

„Die Spieletage zeigen die Attraktivität unseres Landkreises Haßberge für junge Familien, Kinder und Jugendliche", so Landrat Wilhelm Schneider, der gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Stadelmann die Haßberger Spieletage am Donnerstag, 15. März, um 8.00 Uhr mit einem Großgruppenspiel eröffnen wird.

 

Der Kreisjugendring Haßberge hat die Spieletage erfolgreich von der Kommunalen Jugendarbeit übernommen und setzt weiterhin auf das bewährte Konzept. Veranstalter des Spieleevents sind somit der Kreisjugendring Haßberge und die Stadt Zeil am Main. Als Kooperationspartner wirken das Kreisjugendamt Haßberge (Familienzentrum), der BDKJ Regionalverband Haßberge, die Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit und die Zeiler Jugendzünder mit. „Spielen bringt Menschen zusammen, macht Spaß und schafft Gemeinschaft", bringt KJR-Vorsitzender Daniel Fischer die Ziele der Haßberger Spieletage auf den Punkt. Aus den ersten Spieletagen sei ein Erfolgsmodell geworden, das unter der Verantwortung des Kreisjugendrings weiter wachsen soll. „Ich freue mich auf vier Tage voller Spiel, Spaß und Spannung an denen sich viele Menschen kennen lernen und gemeinsam spielen, aber auch kleine Herausforderungen meistern und Lösungen finden."

 

Zum öffentlichen Auftakt der Haßberger Spieletage am Donnerstag, 15. März, ab 16.00 Uhr, steht ein Mehrgenerationennachmittag auf dem Programm. Gemeinsam mit dem Seniorenbeirat der Stadt Zeil am Main sind alle Generationen, von jung bis alt, eingeladen, gemeinsam zu spielen. Dabei werden Spielrunden zu den verschiedenen Spielen des Jahres angeboten. Zum Spiel des Jahres wurde „Kingdomino" gewählt, das Kinderspiel des Jahres heißt „Icecool" und das Kennerspiel des Jahres trägt den Titel „Exit".

 

Der Eintritt zu den Spieletagen ist wie immer frei. Mehr als 2000 Besucher werden erwartet. Sie können sich mit rund 900 Brett- und Kartenspielen sowie bei diversen Turnieren vergnügen. Wer das Spiel nicht kennt und keine Lust hat, sich durch die Spieleanleitung zu quälen – kein Problem, denn in diesem Fall stehen zahlreiche ehrenamtliche Spieleerklärer mit Rat und Tat zur Seite.

 

Weiter ausgebaut wurde die Anzahl der Spieleturniere. Am Freitag, 16. März, stehen um jeweils 19.00 Uhr ein Vorrundenturnier zur deutschen Wizard-Meisterschaft und ein Vorrundenturnier zur deutschen Dominion-Meisterschaft auf dem Programm. Wizard ist ein magisches Kartenspiel, das Zauberlehrlinge in Rage bringt. Damit nichts schief geht: die Gabe der Prophezeiung am besten vorher gut trainieren! Dominion war das Spiel des Jahres 2009. Im Spiel entwickelt man sich vom Kleingrundbesitzer zum mächtigen Herrscher eines Imperiums. Dies sollte natürlich schneller als den weiteren Mitspielern gelingen.

 

Am Samstag, 17. März, geht es um 11.00 Uhr mit einem „Icecool"-Turnier für die jüngsten Gäste der Spieletage weiter. Neben den Preisen erhalten die ersten drei Plätze gemeinsam mit ihren Eltern freien Eintritt zum Korbtheater von Ali Büttner mit „Marlo was machst Du nur". Die gefühlvolle Geschichte vom „Sich-streiten-und-wieder-lieb-haben" beginnt um 14.00 Uhr. Das Stück dauert zirka 45 Minuten, der Eintritt kostet 1,00 Euro.

 

Abschluss der Turnierserie bilden am Samstag, 17. März, zwei weitere Turniere. Um 15.30 Uhr werden beim Spiel „Camel(C)up" Wetten auf das tollste und das ollste Camel angenommen und um 17.00 Uhr wird ein „Siedler von Catan"-Ranglistenturnier zur Qualifikation für die deutsche Meisterschaft ausgespielt.

 

Ein besonderes Vergnügen verspricht das Großgruppenspiel „Die Werwölfe von Düsterwald" am Freitag, 16. März, und Sonntag, 18. März. Unter Anleitung von Johannes und Caroline Petersen werden Werwölfe gesucht, es gibt einen großen, bösen Wolf, Diebe, Gaukler und mehr. Wer lebend aus der Partie herauskommt, wird spannend.

 

Doch nicht nur Spielefans kommen an dem verlängerten Wochenende auf ihre Kosten. Das bunte Rahmenprogramm spricht alle Familienmitglieder an. Die Stadt Zeil am Main bietet mit einem Spieletage-Bistro Snacks, Getränke, Kaffee und Kuchen an. Weiterhin können sich die Besucher an der Saftbar mit alkoholfreien Cocktails stärken. Ein besonderes Vergnügen verspricht die Bau-Werkstatt: 20.000 Parketthölzchen liegen bereit und können nach Lust und Laune kreativ verbaut werden. Am Sonntag lädt das Familienzentrum des Landkreises zu einer Familienralley ein. Verschiedene Einrichtungen für Familien im Landkreis Haßberge informieren über ihre Angebote und bieten für die Kinder Stationen zum Mitmachen an. Eingeläutet wird dieser Tag um 11.00 Uhr mit einem Sonntags-Impuls.

 

Für Schulklassen ist der Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr und der Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr reserviert. Diese Zeiten sind schon komplett ausgebucht. Es werden über 850 Kinder erwartet. Zum öffentlichen Spielbetrieb ist keine Anmeldung erforderlich. Jedem Besucher wird ein Spielepass ausgestellt, dieser kann bereits vorher bestellt werden und wird dann am Eingang hinterlegt. Kontakt: Kreisjugendring Haßberge, Promenade 5, in Haßfurt, Telefon 09521/951685, E-Mail: spieletage@kjr-has.de.

Seite drucken