German
English
French
Polish
Swedish

Warum gutes Hören und Sehen gerade im Alter wichtig ist

Die Aktionswoche „Gesund im Alter“ geht am Samstag zu Ende

Jochen Andernach (vorne, rechts) vom terzo-Zentrum Haßfurt wird bei dem Vortrag schildern, warum gutes Hören und Sehen gerade im Alter wichtig ist. Foto: Heiko Fakesch

Die Aktionswoche „Gesund im Alter" geht am Samstag, 9. Juni, zu Ende. Auch am letzten Tag warten vielfältige Aktionen auf interessierte Teilnehmer. Mit einem Doppelvortrag startet der Samstag um 9.30 Uhr im Rot-Kreuz-Haus in Hofheim (Eichelsdorferstr. 11, 97461 Hofheim). Der menschliche Körper verändert sich ein Leben lang. Vor allem die Sinnesorgane und die Körperwahrnehmung lassen im Alter nach. Betroffen davon sind besonders das Hören und Sehen. Seheinschränkungen im Alter, die häufig zu spät erkannt werden, können Stürze und Einschränkungen von Alltagssituationen, z.B. Lesen, Auto fahren, Haushaltsführung und vieles mehr verursachen. Ebenfalls kommt es zu einer so genannten Altersschwerhörigkeit. Mitarbeiter des Würzburger Blindeninstitutes sowie Jochen Andernach vom Haßfurter terzo-Zentrum schildern in Ihren Vorträgen: „Warum gutes Hören und Sehen gerade im Alter wichtig sind!".

 

In der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr besteht am Veranstaltungsort auch die Möglichkeit, Seh- und Hörmessungen durchführen zu lassen. Außerdem können Hilfsmittel wie z.B. Lupen, spezielle Lampen, Sonnenschutzgläser, Bildschirmlesegerät und elektronische Lupen ausprobiert werden. Die begleitende Ausstellung kann unabhängig von den Vorträgen besucht und genutzt werden.

 

Sicher fahren mit dem E-Bike

Den krönenden Abschluss der Aktionswoche bildet ein E-Bike Fahrsicherheitstraining auf dem Verkehrsübungsplatz in Knetzgau (Hauptstraße 74, 97478 Knetzgau). E-Bikes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie bieten die Möglichkeit, bequem und zügig an seinen Wunschort zu gelangen – und das dank Elektromotor unabhängig vom Trainingszustand des Fahrers. Natürlich hält das Fahren mit E-Bikes einige Besonderheiten bereit, die in der Zeit von in der Zeit von 10 bis 12 Uhr geklärt werden sollen. Welche Besonderheiten die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt, wird eingangs durch Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Haßfurt erläutert. Anschließend geben Mitarbeiter des Bike Store Haßfurt den Teilnehmer des Fahrsicherheitstrainings praktische Informationen zum richtigen Umgang mit dem E-Bike und die Möglichkeit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen. Das Fahrsicherheitstraining findet mit dem eigenen E-Bike statt. Derzeit sind noch Plätze frei. Eine Teilnahme ist also auch für Kurzentschlossene noch möglich. Um eine vorherige Anmeldung bei der Gesundheitsregionplus (09521/27490) wird jedoch gebeten.

 

Alle Veranstaltungen der Aktionswoche sind für die Teilnehmer kostenfrei. Ebenfalls wird es bei den Vorträgen eine kostenfreie Bewirtung geben.

 

Ausführliche Informationen zu den Programmpunkten gibt es auf der Homepage der Gesundheitsregionplus unter: www.gesundheitsregion.hassberge.de. Fragen beantwortet Geschäftsstellenleiter, Benjamin Herrmann, gerne schriftlich unter gesundheitsregion@hassberge.de oder telefonisch unter 09521/27-490.

Seite drucken