German

Wer wird neuer Bierprinz?

Nachfolger für Sebastian Gocker gesucht. Bewerbungsfrist endet am 1. Oktober.

Wer wird Nachfolger von Bierprinz Sebastian Gocker? Das Regionalmanagement nimmt Bewerbungen bis 1. Oktober entgegen. Der Bierprinz fungiert als Botschafter der traditionsreichen und vielfältigen Bierkultur des Landkreises. Unser Foto entstand auf der Freizeitmesse in Nürnberg.

Die Amtszeit von Sebastian Gocker, dem ersten Bierprinzen des Landkreises Haßberge, geht im Januar 2019 zu Ende. Deswegen macht sich der Landkreis auf die Suche nach einem Nachfolger, beziehungsweise einer Nachfolgerin. Noch bis zum 1. Oktober können sich alle Interessierten bewerben, die mindestens 18 Jahre alt sind, im Landkreis Haßberge wohnen, einen klaren Bezug zur heimischen Bierkultur haben und eine hohe Bereitschaft sowie die entsprechenden Fähigkeiten für öffentliche Auftritte mitbringen. Wissen über Bier als Produkt an sich, die verwendeten Rohstoffe, den Herstellungsprozess und die Bierkultur sind vorteilhaft, aber nicht zwingend erforderlich. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden vor der Wahl entsprechend dem persönlichen Wissensstand auf das Amt vorbereitet.

 

Der Bierprinz hat die Aufgabe, die Privatbrauereien und Kommunenbrauer in der Öffentlichkeit zu vertreten. Er fungiert auf diese Weise als Botschafter der traditionsreichen und vielfältigen Bierkultur des Landkreises Haßberge.

 

Bewerbungen nimmt das Regionalmanagement entgegen. Ansprechpartnerin ist Sonja Helmerich, Telefon 09521/27-344, E-Mail: sonja.helmerich@hassberge.de. Der schriftlichen Bewerbung, in der die persönliche Eignung und das Interesse des Kandidaten deutlich werden sollen, sind ein tabellarischer Lebenslauf sowie ein Foto beizufügen. Die genauen Anforderungen und weitere Informationen sind unter www.kulinea.de zu finden.

 

Die Neuwahl des Bierprinzen und feierliche Amtsübergabe findet am Freitag, 25. Januar 2019, im Saal der Brauerei Hartleb in Maroldsweisach statt. Veranstaltungsbeginn ist um 18 Uhr, Einlass ist bereits ab 17 Uhr. Über den Start des Kartenvorverkaufs wird rechtzeitig in der Presse informiert.

Seite drucken