German
English
French
Polish
Swedish

Freundschaft mit allen Sinnen erleben

Französische Delegation aus Pierrelatte zu Gast beim Haßfurter Straßenfest

Vier Tage lang ist eine 21-köpfige Delegation aus Pierrellatte zu Gast in ihrer Partnerstadt Haßfurt. Am Donnerstagabend wurden die französischen Freunde durch Bürgermeister Günther Werner und stellvertretenden Landrat Oskar Ebert herzlich willkommen geheißen.

Über 1000 Kilometer liegen zwischen der Stadt Haßfurt und Pierrelatte in Frankreich. Und doch verbinden mittlerweile viele Freundschaften die Bewohner beider Orte. Die Partnerschaft lebt auf vielen Ebenen – darüber freuten sich stellvertretender Landrat Oskar Ebert und Haßfurts Bürgermeister Günther Werner beim offiziellen Empfang der 21-köpfigen Delegation am Donnerstagabend im alten Rathaus.

 

Während des zweitägigen Straßenfestes ist ein „französisches Dorf" auf dem Pierrelatte-Platz am Oberen Turm aufgebaut und insgesamt neun französische Markthändler bieten dort kulinarische Köstlichkeiten ihrer Heimat an. Das Angebot der Spezialitäten ist breit gefächert und reicht von Wurst, Käse über Wein und Honig bis hin zum Lavendelöl und provenzalischen Nougat. Auch das Tourismusbüro aus Pierrelatte ist vertreten und wirbt dort für die Besonderheiten des District du Tricastin.

 

Haßfurts Stadtoberhaupt freute sich, dass so eine stattliche Abordnung aus der Partnerstadt den Weg nach Haßfurt gefunden hat, um nicht nur die Freundschaft zu vertiefen, sondern auch um das Straßenfest mit zu bereichern. Sein besonderer Dank galt seinem Geschäftsleitenden Beamten, Stephan Schneider, und Sonja Schnitzer, die für die französischen Gäste ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt haben sowie den Übersetzern des deutsch-französischen Freundeskreises, insbesondere Oliver Fesser, Ingrid Fächer und Joachim Friedsam, für die Unterstützung.

 

Stellvertretender Landrat Oskar Ebert hieß die Freunde aus Frankreich im Namen des Landkreises Haßberge herzlich willkommen. „Die Partnerschaft des Landkreises mit dem Destrict du Tricastin besteht seit 44 Jahren. Hier hat sich eine echte Freundschaft entwickelt", freute er sich und war dankbar für die vielen Menschen, die über Generationen hinweg verantwortlich an der Partnerschaft mitgebaut und sich engagiert haben.

 

Die Freundschaft mit Frankreich bezeichnete Oskar Ebert als etwas ganz Besonderes, schließlich hätten Deutschland und Frankreich vor vielen Jahren den Grundstein für ein vereinigtes Europa gelegt und nach wie vor seien die beiden Länder die Motoren der Europäischen Union. Ein wertvoller Baustein der Partnerschaft sei vor allem auch der Schüleraustausch, der immer wieder zeigt, wie groß die gegenseitige Neugier ist, die fremden Länder und Menschen kennen zu lernen. „Das ist Friedensarbeit."

Seite drucken