German
English
French
Polish
Swedish

Information zur Blauzungenkrankheit der Wiederkäuer

Ab 15.4.2019 gelten neue Verbringungsbedingungen für Zucht- und Nutztiere ohne gültigen Impfschutz.

Die Untersuchungen für das Verbringen empfänglicher Tiere aus BTV-Restriktionszonen in freie Gebiete (Handelsuntersuchungen) können auch von privaten, akkreditierten Untersuchungseinrichtungen durchgeführt werden, sofern diese nach Tierseuchenrecht zugelassen sind und zur Untersuchung ein vom FLI vorgegebenes Diagnoseverfahren Anwendung findet. 
 
Beim Verbringen von nicht geimpften Tieren muss eine „Tierhaltererklärung zum Verbringen ungeimpfter Rinder/Schafe/Ziegen aus BTV-Sperrgebieten in freie Gebiete“ vollständig ausgefüllt und unterschrieben mit den Tieren mitgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Seite drucken