German
English
French
Polish
Swedish

„Jobentdecker“ gesucht

Landrat Wilhelm Schneider und Bildungskoordinatorin Anja Güll stellen neues Projekt zur attraktiven Arbeits- und Lebensregion Landkreis Haßberge vor.

Landrat Wilhelm Schneider (rechts), Bildungskoordinatorin Anja Güll und Wirtschaftsförderer Michael Brehm stellen das Pilotprojekt „Jobentdecker“ vor. Gesucht werden drei Jugendliche ab 16 Jahren, die ihre Heimat, den Landkreis Haßberge neu entdecken möchten.

Junge Menschen verlassen häufig nach ihrem Schulabschluss für ein Studium oder eine Ausbildung ihre Heimat. Nur wenige kehren hinterher zurück. Dagegen möchte der Landkreis Haßberge etwas tun: Landrat Wilhelm Schneider, Bildungskoordinatorin Anja Güll und Wirtschaftsförderer Michael Brehm stellten am Freitag die Initiative „Jobentdecker“ vor, in der Jugendliche für Jugendliche den Landkreis als attraktiven Arbeits-, Ausbildungs- und Lebensraum bewerben und damit Lust aufs Landleben machen. 

 

Dazu sucht der Landkreis drei „Jobentdecker“, die jeweils vier verschiedene Jobs und Freizeitaktivitäten testen und anschließend über ihre Erfahrungen und Erlebnisse auf Instagram und der Homepage bloggen. Damit erhalten Jugendliche, Schüler ab 16 Jahren und Studenten aus dem Landkreis die besondere Möglichkeit, in den Sommer- bzw. Semesterferien den Landkreis von einer neuen Seite kennen zu lernen und auszutesten, welche Berufsbilder zu ihnen passen. 

 

Neben einem Zeugnis für spätere Bewerbungen winkt den „Jobentdeckern“ auch jeweils eine Entlohnung von 950 Euro für ihren vierwöchigen Ferienjob als Blogger. Mit diesem Pilotprojekt schlägt der Landkreis zwei Fliegen mit einer Klappe: Junge Menschen können bei tollen Arbeitgebern rein schnuppern und gleichzeitig rühren sie über die neuen Medien die Werbetrommel für die Heimat. 

 

„Unser Landkreis ist ein absolut attraktiver Lebens- und Arbeitsraum. Wir haben sowohl große Firmen, Global Players, als auch bodenständige Handwerksbetriebe. Eine breites Angebot mit für junge Leute interessanten Arbeitgebern, das wir mit dem Projekt bei den „Arbeitnehmern von Morgen“ besser präsentieren wollen“, so Landrat Wilhelm Schneider. 
Ob Handwerksbetrieb, IT-Dienstleister, Gastronomie, ob großer Arbeitgeber oder kleiner Familienbetrieb: gesucht werden möglichst unterschiedliche Berufsbilder und Branchen bei Firmen, Betrieben und Unternehmen im Landkreis, die die Jobentdecker erkunden können.

 

Das Anmeldeformular für interessierte Betriebe findet sich ebenso wie das Bewerbungsformular für potentielle Jobentdecker mit weiteren ausführlichen Informationen auf der Internetseite www.jobentdecker-has.de. Die Bewerbungsfrist für „Jobentdecker“ endet am 30. Juni 2019. Firmen können ihr Interesse bis 31. Mai 2019 beim Landratsamt Haßberge anmelden. Mitte Juli werden dann alle Bewerber der engeren Auswahl und die teilnehmenden Unternehmen und Firmen aus dem Landkreis zu einer Veranstaltung ins Landratsamt eingeladen. Die Jobentdecker-Bewerber haben dann die Möglichkeit, sich bei den Unternehmen vorzustellen und auch die Betriebe/Unternehmen können sich und die im Projekt zu „erkundenden“ Berufsfelder in einem „Speed Dating“ den Bewerbern präsentieren. Am Ende des Abends werden die „Jobentdecker 2019“ gekürt.

 

Es muss übrigens keiner fürchten, dass von den wohlverdienten Ferien keine Zeit für Spaß und Urlaub bleibt, denn die vier Wochen Jobentdecker können in Absprache über die Ferienzeit so verteilt werden, dass der geplante Urlaub nicht ins Wasser fallen muss. 

Seite drucken