English
French
Polish
Swedish
Russian
Arabic
Ukrainian
Persian
German

„Fit für die eigene Wohnung“

Erfolgreiche Mieterqualifizierung in Zeil / Das Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration gefördert.

Das Kursangebot für die Mieterqualifizierung nach dem Neusässer Konzept stieß bei vielen Geflüchteten auf großes Interesse. Das Seminar leitete Wilfried Reus, der sich ehrenamtlich im Bereich Integration engagiert. Foto: Michael Erhart

Zeil/ Haßfurt - Um die Situation von Menschen mit Migrationshintergrund beim Finden von privatem Wohnraum zu verbessern, hat Elisabeth Ehehalt, eine der hauptamtlichen Integrationslotsinnen des Landkreises Haßberge, mit ehrenamtlichen Helfern ein Projekt zur Mieterqualifizierung gestartet. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration gefördert.

Nach dem Vorbild des „Neusässer Konzepts“ geht es darum, den teilnehmenden Migranten ein fundiertes Basiswissen zum richtigen Verhalten als Mieter zu vermitteln und ihnen Hilfe zur Selbsthilfe bei der Bewerbung um eine Mietwohnung zu geben. Gleichzeitig sollen bei potentiellen Vermietern eventuell vorhandene Vorbehalte oder Bedenken abgebaut werden. „So können die Mietchancen der Migranten auf dem Wohnungsmarkt verbessert werden“, so die Integrationslotsin.

In Zeil hat der Ehrenamtliche Wilfried Reus in den Räumen des katholischen Pfarramts das aus fünf Modulen bestehende Trainingsprogramm mit großem Engagement durchgeführt. Die teilnehmenden Migranten setzen sich intensiv mit dem Thema „Wohnen zur Miete“ in Deutschland auseinander. Am ersten Abend ging es z.B. um Mülltrennung, Ruhezeiten, richtiges Heizen und Lüften. Ein weiterer Termin beinhaltet die Kommunikation mit dem Vermieter, den Ablauf von Besichtigungsterminen oder die Inhalte eines Mietvertrags. Im Lauf des Kurses erstellen die Teilnehmer eine Bewerbungsmappe. Praktische Übungen vor Ort, wie das Sortieren von Müll oder Rollenspiele bei Telefonaten geben die nötige Sicherheit für künftige Situationen. Für die erfolgreiche Teilnahme wurde am Ende ein Zertifikat überreicht. Mit diesem „Mieterführerschein“ sollen die Migranten potentiellen Vermietern künftig ihre Eignung als zuverlässige und seriöse Mieter belegen können.

Weitere Kurse sind angedacht. Interessierte können sich gerne bei der Integrationslotsin Elisabeth Ehehalt melden. Wer sich ehrenamtlich im Bereich Integration engagieren möchte, stehen die hauptamtlichen Integrationslotsinnen als Ansprechpartner zur Verfügung: Siza Zaby, Tel. 09521 27-152, eMail: siza.zaby@landratsamt-hassberge.de,                    Cornelia Klaus, Tel. 09521 27-7820, eMail: cornelia.klaus@landratsamt-hassberge.de oder    Elisabeth Ehehalt, Tel. 09521/ 27-7819 Email: elisabeth.ehehalt@hassberge.de .

Seite drucken