German
English
French
Polish
Swedish

Aktuelle Informationen über Corona, 14.03.2020

Im Landkreis Haßberge sind zwei weitere Personen positiv getestet worden.

Damit liegt die Gesamtzahl kreisweit bei derzeit sechs Fällen. Bei den Neufällen ermittelt das Gesundheitsamt aktuell mögliche Infektionsquellen und Kontaktpersonen. Hunzugekommen ist ein weiterer Fall in Haßfurt. Hier werden gerade die Kontaktpersonen ermittelt und danach kontaktiert.

Auch bei der Ehefrau des Patienten aus Riedbach, der im Krankenhaus behandelt wird, wurde der Coronavirus positiv getestet.

 

Dienstbetrieb im Landratsamt

Am Montag den 16.03.2020 und Dienstag den 17.03.2020 ist das Landratsamt mit Ausnahme der Straßenverkehrsbehörde (Am Ziegelbrunn 36) wegen der gleichzeitigen Belastung durch die Maßnahmen zur Corona-Abwehr als auch die Wahlnachzählung, geschlossen. Der Dienstbetrieb beginnt dann wieder zu den allgemeinen Bedingungen am Mittwoch den 18.03.2020. Alle Sachgebiete unterstützen derzeit personell das Corona-Krisenteam des Landratsamtes. Aus diesem Grund kann es in vereinzelten Bereichen zu Beeinträchtigungen in den anderen Verfahren für den Bürger kommen. Das Landratsamt bittet hier um das Verständnis der Bürger. Herr Landrat Schneider versichert, dass von Amtsseite alles unternommen wird, neben der Krisenbewältigung die Daseinsvorsorge für die Bürger aufrecht zu erhalten.

 

Wahlveranstaltung im Landratsamt entfällt

Die öffentliche Wahlveranstaltung im Landratsamt zur Verkündigung der vorläufigen Wahlergebnisse am morgigen Sonntag entfällt aufgrund der Corona-Lage. Der Landrat bittet für die Entscheidung um Verständnis. Die Ergebnisse werden selbstverständlich wie gewohnt im Internet veröffentlicht und auf der Homepage abgerufen werden.

Um die Öffentlichkeit herzustellen, wird den Pressevertretern der Zugang gewährt.

 

Bürgertelefon

Das Bürgertelefon ist weiterhin stark frequentiert. Es kann zu Wartezeiten kommen. Wer in der Warteschleife ist, wird gebeten, auf jeden Fall in der Leitung zu bleiben.

Das Bürgertelefon ist weiterhin an Wochentagen von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr erreichbar.

Wer sich krank fühlt und grippeähnliche Symptome und nicht direkten Kontakt mit einer Person hatte, bei der der Corona-Virus nachgewiesen wurde, soll sich telefonisch bei seinem Hausarzt melden. Dieser entscheidet dann über eine Krankschreibung.

Patienten mit begründetem Verdacht sollen aber dringend den Fahrdienst/Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung kontaktieren. Die Nummer ist 116117.

Wichtig ist auch, dass Personen, nicht unangemeldet in die Hausarztpraxen oder Krankenhaus gehen.

Bürger die aufgrund Corona verdächtiger Symptome den Arzt oder das Krankenhaus kontaktieren wollen, müssen unbedingt vorher den Arzt oder das Krankehaus anrufen und darauf hinweisen, dass sie Corona verdächtige Symptome bei sich festgestellt haben.

 

Appell

Um die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern, ist es immens wichtig, dass die unter Quarantäne stehenden Personen auch wirklich zu Hause bleiben und Kontakte vermeiden. Nur so können Mitmenschen geschützt werden. Dieser Appell wurde auch von den Bürgermeistern in der gestrigen Versammlung unterstützt.

Seite drucken