German
English
French
Polish
Swedish

Aktuelle Informationen über Corona, 19.03.2020

Im Landkreis Haßberge sind zwei weitere Personen auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden.

Damit liegt die Gesamtzahl zum heutigen Stand (Donnerstag, 19. März, 14.00 Uhr) kreisweit bei insgesamt 11 bestätigten Fällen. Das Gesundheitsamt Haßberge ermittelt wie gewohnt routiniert mögliche Kontaktpersonen und Infektionsquellen. Aktuell werden weitere begründete Verdachtsfälle überprüft.  Die Zahl der Personen in häuslicher Isolation ist zurückgegangen - derzeit befinden sich noch 422 Personen in häuslicherQuarantäne.

 

Das Landratsamt Haßberge hat in Haßfurt mittlerweile zwei zentrale Teststationen eingerichtet, wobei eine vom Gesundheitsamt betrieben und die andere vom KVB genutzt wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass hier nur Rachenabstriche von Personen genommen werden, die vorher einen Termin erhalten haben.

Das Bürgertelefon ist nach wie vor unter der Telefonnummer 09521/27-600 erreichbar - an Wochentagen von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 9.00 bis 14.00 Uhr. Es wird um Verständnis gebeten, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu medizinischen Fragen keine Auskunft geben können.

Wer sich krank fühlt und grippeähnliche Symptome hat und nicht direkten Kontakt mit einer Person hatte, bei der der Corona-Virus nachgewiesen wurde, soll sich telefonisch bei seinem Hausarzt melden. Dieser entscheidet dann über eine Krankschreibung.

Patienten mit begründetem Verdacht sollen dringend den Fahrdienst/Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung kontaktieren. Die Nummer ist 116117.

 

Bürger die aufgrund Corona verdächtiger Symptome den Arzt oder das Krankenhaus kontaktieren wollen, müssen unbedingt vorher den Arzt oder das Krankenhaus anrufen und darauf hinweisen, dass sie Corona verdächtige Symptome bei sich festgestellt haben.

 

Die häufigsten Fragen und Antworten stehen auf der Internetseite des Landkreises Haßberge (www.hassberge.de) und werden ständig aktualisiert. Hier ist auch eine Liste veröffentlicht, welche Geschäfte und Betriebe weiterhin geöffnet haben dürfen. Unternehmer, die Fragen insbesondere zu Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie Fragen haben, werden gebeten, sich direkt an die Kammern, Berufsverbände und Innungen zu wenden. Wichtige Informationen gibt es außerdem auf der Sonderseite: www.wirtschaftsraum-hassberge.de/corona.

Seite drucken