German
English
French
Polish
Swedish

Unternehmen.Führen.Digital. - wirklich

Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement und Bildungskoordination des Landratsamtes haben sich überlegt, wie die angekündigten Seminarangebote trotz aktueller Situation aufrecht erhalten werden können.

Sicherlich – die heimische Wirtschaft hat derzeit größere Sorgen, als sich mit dem Thema Digitalisierung auseinanderzusetzen. Dennoch bzw. gerade deswegen haben sich Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement und Bildungskoordination am Landratsamt Haßberge überlegt, wie die angekündigten Seminarangebote zu „Unternehmen.Führen.Digital.“ trotz Versammlungsverbot und Ausgangsbeschränkung aufrecht erhalten werden können. Was bietet sich bei diesem Themenfeld an? Genau, Workshops komplett digital anzubieten.

 

Ein erster Testlauf mit den Referenten Martina Thomas (steps. coaching), Daniela Winter und Bernd Geisel (Mehrwertstatt) sowie Jens Weinkauf (Querdenkermanufaktur) auf der einen Bildschirmseite, Wirtschaftsförderer Michael Brehm vom Landratsamt auf der anderen Seite des Bildschirms hat gezeigt: es funktioniert tatsächlich! „Natürlich ist diese Art der Fortbildung wohl nicht nur für mich etwas völlig Ungewohntes. Aber die Entwicklung geht doch sowieso in diese Richtung. Warum also nicht jetzt die Gelegenheit nutzen, um mich auf später vorzubereiten?“, so Brehm.

 

Auch Sonja Gerstenkorn und Anja Güll, die beiden Kolleginnen, die am Programminhalt mitgewirkt haben, sehen das genauso. „Machen wir aus der Not eine Tugend“ lautet deshalb ihr Fazit. Natürlich ist es das Ziel, die Seminarreihe „Unternehmen.Führen.Digital.“ baldmöglichst in der ursprünglich geplanten Form fortzuführen, nämlich mit einem Präsenztag im Landhotel Rügheim, gefolgt von einem Webinar einige Tage später. Bis es soweit ist, wollen die Akteure auf jeden Fall den Versuch des „digitalen Lernens“ starten.

Weil es dem einen oder der anderen in der aktuellen Situation vielleicht aus finanziellen Gründen nicht möglich wäre, die Seminarreihe zu buchen, werden die Online-Seminare bis auf Weiteres kostenlos angeboten.

 

Dies ist insbesondere dank der Regionalmanagement-Fördermittel des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie möglich. Dennoch ist aus Lizenzgründen eine Voranmeldung notwendig. Denn für das „Conferencing“ ist die Installation einer kleinen Webinar-Software erforderlich. Die angemeldeten Teilnehmer erhalten nach ihrer Anmeldung eine Meeting-ID, um sich im Online-Seminarraum einloggen zu können. Zusätzlich sollten die Teilnehmer mit einer Kamera und einem Mikrofon ausgestattet sein – eine Hardware, die heutzutage jeder Laptop und jedes Tablet bereits mitbringt …

 

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung sind verfügbar unter der URL https://unternehmen-fuehren.digital.

Seite drucken