German
English
French
Polish
Swedish

Aktuelles zu Corona im Landkreis, 26.05.2020

Im Landkreis Haßberge gibt es aktuell 155 bestätigte Coronavirus-Fälle, einer mehr als am Montag.

 (Stand: 26. Mai, 12.30 Uhr)

 

146 Bürgerinnen und Bürger sind mittlerweile wieder gesund. Demnach sind aktuell noch 3 Personen an dem neuartigen Corona-Virus erkrankt. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei sechs Personen. In häuslicher Isolation befinden sich 26 Bürgerinnen und Bürger.

 

Wer grippeähnliche Symptome hat und meint, sich mit dem Corona-Virus infiziert zu haben, sollte den Hausarzt telefonisch kontaktieren. Sofern der Hausarzt den Patienten als begründeten Verdachtsfall einstuft, meldet dieser die Daten an das Landratsamt weiter. Die Betroffenen erhalten dann einen Termin für einen Abstrich. 

 

Das Bürgertelefon ist weiterhin unter der Rufnummer 09521 27-600 zu erreichen - von Montag bis Freitag von 08.00 bis 16.00 Uhr. Am Feiertag, 1. Juni, ist das Bürgertelefon nicht besetzt. Aktuell drehen sich viele Fragen rund um kirchliche Feiern und Gottesdienste, die unter Auflagen seit 10. Mai wieder stattfinden dürfen, generell aber auch um Musik- und Theateraufführungen oder Mitgliederversammlungen von Vereinen. Das Landratsamt Haßberge weist darauf hin, dass  zurzeit für derartige Veranstaltungen keine Ausnahmeregelungen erteilt werden. Das heißt konkret bei Gottesdiensten: die Höchstteilnehmerzahl von 50 Personen im Freien darf nicht überschritten werden und es ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Für alle Teilnehmer besteht Maskenpflicht, ausgenommen hiervon ist das liturgische Sprechen und Predigten. Der Gottesdienst (egal ob im Freien, in der Kirche oder als Prozession) wird auf höchstens 60 Minuten beschränkt.

 

Bei der kirchenmusikalischen Gestaltung der Gottesdienste in der derzeitigen Krise muss generell auf Ensemblegesang und auf die Verwendung von Blasinstrumenten (Blech und Holzbläser) verzichtet werden. Die Verwendung der Orgel und anderer Instrumente wie Streicher, Gitarre, Akkordeon und dergl., bei deren Spiel ein Mund-Nase-Schutz getragen werden kann, ist bei Wahrung der üblichen Abstands- und Hygieneregelungen gestattet. Darüber hinaus ist nur der Gesang einer Kantorin/Solistin bzw. eines Kantors/Solisten zulässig.  Alle übrigen Veranstaltungen und Versammlungen sind generell noch untersagt. Weitere Informationen finden Sie wie gewohnt unter www.hassberge.de und www.wirtschaftsraum-hassberge.de.

 

 

Weitere Informationen rund um Corona gibt es auf der Internetseite des Landkreises Haßberge, die ständig aktualisiert wird, unter: www.hassberge.de und www.wirtschaftsraum-hassberge.de. Hingewiesen wird außerdem auf die Corona-Hotline – ein Service der Bayerischen Staatsregierung. Diese ist täglich – auch an Wochenenden und Feiertagen -  für alle Fragen rund um das Corona-Geschehen von 8 bis 18 Uhr unter 089 122 220 zu erreichen. Zudem sind die wichtigsten Fragen und Antworten auf folgenden Internetseiten zu finden:

 

Hinweis: Künftig erscheinen die Meldungen zu aktuellen Zahlen nur noch von Montag bis Freitag. Am Wochenende sowie am Pfingstmontag werden keine Zahlen gemeldet.

Seite drucken