German
English
French
Polish
Swedish

Gemeinsam online - Virtuelle Vernetzung und digitaler Austausch

Neuer Service für Videokonferenzen von Digitaler Bildungsregion und Kreismedienzentrum für die Bildungsakteure im Landkreis Haßberge

„Gemeinsam online“ wollen ab 1. Juli Bildungskoordinatorin Anja Güll, Landrat Wilhelm Schneider und Marko Aumüller (rechts) vom Kreismedienzentrum gehen

Videokonferenzen, Digitale Meetings oder Online-Seminar? – die aktuellen Beschränkungen in der Corona-Krise haben viele Präsenztermine und Veranstaltungen unmöglich gemacht. Gleichzeitig aber auch aufgezeigt, wie man digitale Formate nutzen kann und Lust gemacht, den virtuellen Austausch auszuprobieren. Auch die Bildungsregion des Landkreises Haßberge hat in den letzten Monaten erste digitale Veranstaltungen gestartet und –wie viele andere auch – dabei feststellen müssen, dass es nicht einfach ist, ein datenschutzkonformes und zuverlässiges Videokonferenzsystem zu finden. Auf der Suche nach technischen Lösungen ist dabei gemeinsam mit dem Kreismedienzentrum Haßberge die Idee für ein neues digitales Angebot im Landkreis entstanden.

 

Unter dem Motto „Gemeinsam online. Virtuelle Vernetzung und digitaler Austausch“ möchten Bildungsregion und Kreismedienzentrum Bildungsakteure aus dem Landkreis bei ihrem Weg in die virtuelle Konferenzwelt unterstützen. Dahinter steht die Idee, den Bildungsakteuren Unterstützung bei der Planung und Durchführung von digitalen Formaten und Videokonferenzen anzubieten – technisch wie fachlich. Denn neben der Hürde „funktionierende Technik“ verlangen Online-Konferenzen oft auch nach anderen Strukturen, Abläufen und Moderationen wie analoge Termine. Zur technischen Durchführung von Videokonferenzen stehen Bildungsregion und Kreismedienzentrum dafür zwei Lizenzen des datenschutzkonformen Videokonferenzanbieters GoToMeeting/GoToTraining zur Verfügung.

 

Bildungskoordinatorin Anja Güll, die gemeinsam mit Marko Aumüller, dem medienpädagogischen Berater für digitale Bildung an Grund- und Mittelschulen im Landkreis Haßberge, die Idee von „Gemeinsam online“ entwickelt hat, erläutert die Zielsetzung des Angebotes: „Wir wollten ein Angebot schaffen, das auch allen Bildungsakteuren im Landkreis, die bisher wenig Erfahrung gesammelt haben, die Gelegenheit geben, sich in der neuen virtuellen Welt auszuprobieren – ohne sich selbst um Lizenzen und Datenschutz kümmern zu müssen.“ Wer ein Online-Seminar, eine digitale Konferenz oder einen virtuelle Infoveranstaltung plant, kann sich nun an „Gemeinsam online“ wenden und sich die technische und fachliche Unterstützung holen.

„Damit schaffen wir einen echten Mehrwert für die Akteure in unserer Bildungsregion und füllen einmal mehr die kürzlich erhaltene Auszeichnung als Digitale Bildungsregion mit Leben“, so Landrat Wilhelm Schneider. Und auch wenn die Zahl an analogen Veranstaltungen und Meetings wieder zunimmt, so kann auch in Zukunft ein guter Mix aus analog und digital bereichernd sein. „Hier geht es nicht nur um eine Lösung in der Corona-Zeit, sondern um das Ziel, nachhaltig Digitalisierungsbemühungen zu unterstützen“,  so Landrat Schneider. 

 

„Gemeinsam online“ soll allen Bildungsakteuern im Landkreis und den Kooperationspartnern der Bildungsregion Landkreis Haßberge zur Verfügung stehen. Auch den Schulen, wenn diese es wünschen. Ihnen steht als kompetenter Ansprechpartner und Berater für digitale Bildung Marko Aumüller zur Verfügung. „Dass Bedarf und der Wunsch nach Unterstützung bei diesem Thema besteht, erleben wir im ständigen Austausch mit Schulen und Lehrkräften“, so Aumüller. Auch Schulrätin Susanne Vodde begrüßt das Angebot ausdrücklich. Insbesondere auch, „weil es bisher noch keine zentrale Videokonferenzlösung für die Grundschulen gibt. Eine echte Lücke, die wir hoffentlich mit diesem tollen Angebot füllen können.“, so Susanne Vodde. Selbstverständlich können aber auch die weiterführenden Schulen, Kitas oder andere Bildungskateure digitale Veranstaltungen mit Bildungsregion und Kreismedienzentrum durchführen.

 

Um den Bildungsakteuren den Einstieg in die virtuelle Konferenzwelt möglichst einfach zu machen, wird am Mittwoch, 8. Juli 2020, 16:00 bis 16:45 Uhr ein kurzer Schnuppertermin angeboten, bei denen man ganz unverbindlich die Konferenzsoftware testen und ausprobieren kann. Informationen zur Anmeldung und zum neuen Angebot „Gemeinsam online“ sind auf www.bildungsregion-hassberge.de/gemeinsam-online zu finden.

Seite drucken