German
English
French
Polish
Swedish

Ein Obstbaum für jedes Neugeborene

Landrat Wilhelm Schneider freut sich, dass die Aktion erfolgreich angelaufen ist. 145 Apfel- und Kirschbäume an Eltern übergeben.

Landrat Wilhelm Schneider (Mitte) übergab die ersten Kinderwunschbäume an die Familien Hetzel (links) und Benkert (rechts), die sich über die tolle Aktion des Landkreises freuen.

Der Landkreis Haßberge schenkt jedem neugeborenen Kind, das in den Haßberg-Kliniken im Haus Haßfurt zur Welt kommt, einen Baum.  „Bis heute wurden 145 Obstbäume bestellt“, freut sich Ideengeber Landrat Wilhelm Schneider, dass die Aktion bei den Eltern auf fruchtbaren Boden fällt und erfolgreich angelaufen ist.

 

Den Gutschein für den Geburtsbaum erhalten die frisch gebackenen Eltern automatisch mit dem Glückwunschschreiben des Landrats auf der Geburtsstation ausgehändigt. Die Familien können aus drei robusten und ertragsreichen Baumsorten auswählen.  Zur Wahl stehen je nach Geburtstermin die Apfelsorten „Topaz“ und „Goldparmäne“ sowie die Kirschsorte „Sunburst“ oder in der Herbstsaison die Apfelsorte „Roter Boskoop“, die Birnensorte „Conference“ und die Süßkirsche „Lapins“. Die Bestellung erfolgt über das Sachgebiet Gartenbau und Landespflege.

 

„Es ist eine schöne Tradition, bei der Geburt eines Kindes einen Baum zu pflanzen und dabei auch einen Beitrag für unseren Lebensraum zu leisten. Jeder neu gepflanzte Baum ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz“, so Landrat Wilhelm Schneider bei der Übergabe der ersten Geburtsbäume im Bauhof Haßfurt. Der Baum als Sinnbild des Lebens stehe für Wachstum und Zukunft. „Ihr Kind kann über viele Jahre das Wachsen seines Baumes selbst miterleben.“ Darüber hinaus sei der individuelle Geburtsbaum ein nachhaltiges Geschenk.

„Bäume sind wahre Alleskönner: Sie spenden Schatten, Lebensraum und Nahrung für Mensch und Tier, filtern die Luft und wirken als natürliche Klimaanlagen für den ganzen Landkreis.“

 

Die Eltern von Matilda Benkert hatten sich einen Apfelbaum gewünscht. „Ein schöner Begleiter fürs Leben, der immer an die Geburt erinnert“. Und auch die Eltern von Jakob Hetzel      freuen sich über die tolle Aktion. Sie haben sich für einen Kirschbaum entschieden, der künftig zur Freude der Familie den Garten bereichern wird.

 

Als besonderer Service führte der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege gleich einen fachgerechten Pflanzenschnitt an den Obstbäumen durch und Kreisfachberater Johannes Bayer zeigte, was zukünftig bei der Baumpflege zu beachten ist.

Seite drucken