German
English
French
Polish
Swedish

Brancheneintrag Bayern

Wirtschaftsförderer Michael Brehm warnt vor unseriösen Vertragspartnern

Erneut weist die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes darauf hin, dass es aktuell zu vermehrtem Empfang von Telefaxen für einen „Brancheneintrag Bayern“ kommt. Dieser ist - bei genauerem Hinsehen – nicht nur sehr teuer, sondern scheint auch nicht seriös zu sein. Ein Absender des Schreibens (also ein Vertragspartner) wird nicht benannt. Lediglich im Kleingedruckten wird eine ausländische Firma mit Leistungsbeschreibung und Geschäftsbedingungen erwähnt.

 

Michael Brehm, Wirtschaftsförderer, weist in diesem Zusammenhang auf das kostenlose Angebot des Landkreises hin. Auf der Internetseite www.wirtschaftsraum-hassberge.de finden die heimischen Unternehmen nämlich nicht nur Terminhinweise oder Infos zu Corona, sondern auch ein Branchenverzeichnis, in dem sich die Unternehmen aus dem Landkreis registrieren können – kostenlos.

Seite drucken