German
English
French
Polish
Swedish

6. Aktionstag „Politik braucht Frauen“ - am 13.11.2021 digital

Anmeldung noch möglich

Zita Küng © U. Graber

Judith Gerlach, Bayerische Digitalministerin © Staatsministerium für Digitales

Unter dem Motto „Politik braucht Frauen“ setzen sich die unterfränkischen Gleichstellungsbeauftragten seit 6 Jahren dafür ein, Frauen zur Mitgestaltung im politischen Leben zu motivieren. Frauen geben wichtige Impulse und sichern damit die Qualität politischer Entscheidungen in allen Bereichen, ob es sich um soziale Fragen, Bildungseinrichtungen, Grundversorgung, Bau und Gewerbegebiet oder die Gemeindefinanzen handelt.

 

In diesem Jahr findet die Veranstaltung am

 

Samstag, den 13. November 2021

von 10.00 bis 13.00 Uhr

digital

statt.

 

Die Bayer. Staatsministerin für Digitales Frau Judith Gerlach wird über Erfahrungen einer Politikerin sprechen und die Züricher Juristin und Führungskräfte-Coachin Frau Zita Küng wird nahe bringen, wie „frau“ Einfluss organisieren und Politik mitgestalten kann und wie souverän und sympathisch politische Ziele angegangen werden können. Anschließend gibt es Gelegenheit zur Vertiefung und zum Austausch bei einer Fragerunde mit Frau Zita Küng

 

Weitere Informationen, sowie der Programm-Flyer und das Anmeldeformular sind auf der Internetseite des Landratsamtes Haßberge unter www.hassberge.de  (Bürgerservice – Gleichstellungsstelle) zu finden.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei !!

Interessierte Frauen aus dem Landkreis Haßberge können sich über die Gleichstellungsstelle im Landratsamt Haßberge, Frau Christine Stühler, informieren und per E-Mail: gleichstellung@hassberge.de  oder telefonisch 09521 27 – 655 anmelden.

 

Die Fotos zeigen die Referentinnen des Aktionstages:

Frau Judith Gerlach wurde im November 2018 zur Bayerischen Staatsministerin für Digitales berufen. Mit 33 Jahren ist die Aschaffenburgerin jüngste Ministerin im Bayer. Kabinett geworden, nachdem sie bereits 2013 als jüngste Abgeordnete in den Bayer. Landtag eingezogen ist. Bis zu ihrer Berufung als Bayer. Staatsministerin war die studierte Juristin als Rechtsanwältin tätig.

 

Die Juristin Zita Küng lebt in Zürich und arbeitet als Führungskräftecoachin für Potentialentwicklung, Karrierestrategien und Selbstmanagement. Sie führt seit 1999 die Agentur EQuality und berät Regierungen, Verwaltungen, Organisationen und Betriebe. Sie ist Sachbuchautorin und wurde am 11.06.2021 vom Schweizer Anwaltsverband für ihre Verdienste als Frauenrechtsaktivistin mi dem Emilie Kempin-Spyri-Preis ausgezeichnet.

Seite drucken