German
English
French
Polish
Swedish

Zukunftszentrums Süd am 9. Juni 2022 in Haßfurt

Der Wirtschaftsförderung des Landkreises ist es gelungen, zum Thema Digitalisierung/KI ein weiteres Beratungsangebot für klein- und mittelständische Unternehmen in den Landkreis zu holen.

Das Zukunftszentrum Süd bietet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung den hiesigen Firmen die Möglichkeit, sich unkompliziert und kostenlos zu Themen rund um Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) zu informieren.

 

Die Betriebe können sich hierzu über ein Online-Buchungstool einen 30-minütigen Beratungstermin buchen. Den Inhalt des Termins bestimmt zum Großteil das Unternehmen. Im Rahmen dieses Erstgesprächs wird dann anhand erprobter Beratungsleitfäden ein möglichst detailliertes Bild des jeweiligen Unternehmens nachgezeichnet. Welche Produkte gibt es? Wie sehen die Wertschöpfungsketten aus? Welche Kooperationen gibt es bereits? Diese und weitere Informationen stellen dann die Basis dar, um in der Folge individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse, Wünsche und unternehmensspezifischen Herausforderungen der Firma eingehen zu können.

 

Das Ziel der Orientierungsberatung besteht darin, mögliche nächste Schritte für das Vorhaben zu skizzieren. Sucht das Unternehmen eine Förderung? Möchte es eine neue Technologie einführen und benötigen Mitarbeiter deshalb nun eine Weiterqualifizierung? Je nach Ergebnis kann damit an andere Angebote innerhalb des Zukunftszentrums Süd oder an einen der vielen Netzwerkpartner verwiesen werden.

 

Der erste Beratungstag findet am 09.06.2022 in den Räumen der Stabsstelle Kreisentwicklung am Landratsamt in Haßfurt statt (Nebengebäude, Tränkberg 8). Beratungstermine sind ab sofort über den Link https://www.eventbrite.de/e/beratungstag-des-zukunftszentrums-sud-am-09062022-in-hafurt-tickets-338979305227 buchbar. Für weitere Fragen steht Florian Ziegler vom Zukunftszentrum Süd (florian.ziegler@bbw.de, 0170/6757562) gerne zur Verfügung.

 

 

Info-Kasten

Das Zukunftszentrum Süd für Bayern und Baden-Württemberg wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie anteilig durch die jeweiligen Landesministerien für Wirtschaft in Bayern und Baden-Württemberg gefördert. Es unterstützt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen mit Beratungs- und Weiterbildungsangeboten, die Chancen des digitalen Wandels und der künstlichen Intelligenz zu nutzen. Nähere Informationen unter der URL zukunftszentrum-sued.de

Seite drucken