German
English
French
Polish
Swedish

Start der Aktion Weihnachts-Wunschbaum

Machen Sie Weihnachten zu einem besonderen Erlebnis für die Kinder in unserem Landkreis!

Die Mitarbeiterinnen des Familienbüros schmücken den Weihnachtswunschbaum (von links): Kathrin Finzel, Anna-Lena Strasser, Ursula Salberg und Annegret Hunger.

Auch in diesem Jahr wird eine besondere Spendenaktion die Vorweihnachtszeit im Landkreis Haßberge begleiten. Zum vierten Mal führt das Kreisjugendamt – Familienbüro – das Projekt „Weihnachtswunschbaum“ durch. Ziel der Aktion ist es Kinder aus dem Landkreis Haßberge, für die aufgrund ihrer finanziellen Situation Geschenke nicht selbstverständlich sind, zu Weihnachten einen besonderen Wunsch (im Wert von ca. 20 Euro) zu erfüllen. Selbstverständlich erhalten auch alle Kinder von Asylbewerbern ein Geschenk. Neben dem Ämtergebäude in Ebern und dem Landratsamt Haßberge beteiligt sich auch erstmals die Stadtverwaltung Hofheim mit einem Christbaum. Der neue Standort in Hofheim befindet sich im Bürgerzentrum, Marktplatz 1.


Die Wünsche der Kinder wurden auf Wunschzettel geschrieben und an die Bäume ge-hängt. Wer diesen Kindern zu Weihnachten eine besondere Freude machen möchte, kann einen dieser Wunschzettel pflücken, das Geschenk besorgen und es weihnachtlich verpackt – gerne auch mit ein paar Zeilen versehen und mit dem Wunschzettel be-klebt – bis Mitte Dezember abgeben. Angenommen werden die Päckchen an den Stand-orten der Wunschbäume.


Um die Herzenswünsche der Kinder zu erfüllen, können auch  Geldspenden entgegen-genommen werden und Mitarbeiter des Jugendamtes kaufen hiervon Geschenke. Spendenkonto: Landratsamt Haßberge, Sparkasse Ostunterfranken, IBAN: DE64 7935 1730 0000 0000 26; Stichwort: Wunschbaum. Falls eine Spendenquittung gewünscht wird muss dies mit der Adresse auf der Überweisung angegeben werden.


Bis zum Heiligen Abend werden alle Geschenke persönlich an die Kinder und deren Eltern verteilt. Die Kinder, deren Auswahl über den Allgemeinen Sozialen Dienst des Kreisjugendamtes, den Sozialpädagogischen Familienhelferinnen, den Schulsozialarbeite-rinnen und dem Familienbüro getroffen wurde, bleiben selbstverständlich anonym. Das Kreisjugendamt hofft auch in diesem Jahr auf die Unterstützung vieler Bürger und Bürgerinnen, sodass viele Kinderaugen an Weihnachten zum Leuchten gebracht werden.


Weitere Auskünfte gibt es im Landratsamt Haßberge, Kreisjugendamt-Familienbüro, Am Herrenhof 1, 97437 Haßfurt, Telefon 09521/ 27645 oder E-Mail: familienbüro@hassberge.de

Seite drucken