German
English
French
Polish
Swedish

Italienische Schüler erkunden den Landkreis Haßberge

Zum zweiten Mal hat das Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt Besuch von seiner neuen Partnerschule, der Liceo „Gaetano Salvemini“, bekommen. 25 italienische Schülerinnen und Schüler im Alter von 17 bis 18 Jahren wurden am Montag von Oberregierungsrätin Carolin Mehringer-Räth im Landratsamt Haßberge herzlich willkommen geheißen.

Initiiert wurde die Partnerschaft, die seit dem Schuljahr 2013/14 besteht, von Harry Riegel, dem Koordinator für internationalen Schüleraustausch am Haßfurter Gymnasium auf der deutschen Seite sowie von Patrizia Aversa und Maria Luisa Cafiero auf der italienischen Seite. Die Partnerschule liegt in Sorrent, am Golf von Neapel und ist etwa 20 Kilometer vom berühmten Ausgrabungsort Pompeji und nicht weit von der Amalfiküste entfernt. Auch die Insel Capri liegt in Sichtweite und ist von Sorrent aus in einer kurzen Schiffsüberfahrt gut zu erreichen. Das Liceo „Gaetano Salvemini“ ist ein Gymnasium, das bis zur 13. Klasse geht. Unterrichtet wird sechs Tage in der Woche, einschließlich Samstag, dafür gibt es keinen Nachmittagsunterricht.  Die 13. Klasse endet mit dem Abitur.


Begleitet werden die 22 Mädchen und drei Jungen, die noch bis 27. März im Landkreis Haßberge zu Gast sind, von der italienischen Lehrerin Maria Luisa Cafiero sowie vom Regiomontanus-Gymnasium von Hildegard Weiß und Renè Frank. Auf dem Besuchsprogramm stehen unter anderem Ausflüge nach Nürnberg, Würzburg und Bamberg,  ein Stadtrundgang durch Haßfurt, eine Busfahrt durch den Landkreis Haßberge sowie ein deutsch-italienischer Begegnungsabend. 

Seite drucken