German
English
French
Polish
Swedish

Traum der Künstler wird wahr

Unter dem Titel „IdeenReich – der Landkreis Haßberge und seine Künstler“ wird die bewährte Vortragsreihe „Kunststück“ von zwei Gruppenausstellungen eingerahmt und in diesem Rahmen soll dann erstmals der Kunstpreis des Landkreises Haßberge vergeben werden. Bei einem Pressegespräch mit Landrat Wilhelm Schneider, der Künstlerin Jannina Hector, Projektleiterin Sibylle Kneuer und ihr Team mit Bernhard Schurig von der Volkshochschule und Galerist Egon Stumpf wurden einige Neuigkeiten zu der bewährten Vortragsreihe „Kunststück“ vorgestellt.

Freuten sich, einige Neuigkeiten über die bewährte Veranstaltungsreihe „Kunststück“ vorzustellen: Galerist Egon Stumpf, Projektleiterin Sibylle Kneuer, Bernhard Schurig (Vhs), Künstlerin Jannina Hector und Landrat Wilhelm Schneider (von links).

Eröffnet wird das Kunststück 2015 am 23. September um 19.00 Uhr in Haßfurt in der Sparkassengalerie. „Das Kunstprojekt in Trägerschaft des Landkreises Haßberge bietet seit 14 Jahren ein bunt gemischtes Programm“, äußerte sich Landrat Wilhelm Schneider. Die Veranstaltungsreihe habe sich bewährt, stoße auf große Resonanz und fände auch Nachahmer, so der Landrat. Erfreulicherweise habe sich das Projekt im Laufe der Zeit weiter entwickelt. Dazu gehörte unter anderem die optische Auffrischung des Programmheftes. In diesem Jahr werden neue innere Werte als Ergebnis aus lang gehegten Wünschen der Kunstszene präsentiert.


Das Kunststück 2015 wird von zwei Gruppenausstellungen eingerahmt. Unter dem Titel „IdeenReich- der Landkreis Haßberge und seine Künstler“ werden sich zum Auftakt der Veranstaltungsreihe Künstlerinnen und Künstler, die im Landkreis leben, arbeiten oder dort geboren wurden, in der Sparkassengalerie Haßfurt präsentieren. Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt des Kunststückes wird im Februar/März 2016 die Ausstellung „ZwischenRaum – Main-Rhön im Blick“ im Schloss Oberschwappach sein.


Zwischen diesen beiden Highlights können die Bürgerinnen und Bürger das „normale“ Programm des Projektes genießen. Dazu zählen Workshops mit Profis, Offene Ateliers sowie sonstige Ausstellungen und Veranstaltungen zur Bildenden Kunst. Projektleiterin Sibylle Kneuer ging aus das Programm ein, das bereits steht und 35 Veranstaltungen umfasst. Dazu gibt es elf Begleitveranstaltungen, wie Führungen Konzerte in den Ausstellungen oder Offenen Ateliers. Der dazugehörige Folder erscheint Anfang Juli.


Neu ist die Vergabe eines Kunstpreises des Landkreis Haßberge. Nach dem erstmaligen Ausloben des Kunstpreises soll dieser dann im Zwei-Jahres-Rhythmus vergeben werden. Die Verleihung des Kunstpreises und die dazugehörige Ausstellung finden in Kooperation mit der Gemeinde Knetzgau und dem Kulturverein Schloss Oberschwappach im Schloss Oberschwappach statt. Sinn und Zweck dieses Kunstpreises ist es, der Kunstszene der Region neue Impulse zu geben.  „Ausgehend vom Landkreis Haßberge möchten wir die reichhaltige Kunstszene präsentieren und gleichzeitig Impulse von den Künstlern der umgebenden Region hierher holen“, so Landrat Wilhelm Schneider.


Der Preis, über dessen Vergabe eine fünfköpfige Jury entscheidet, ist mit 2.000 Euro dotiert und wird mit Blick über die Landkreisgrenze hinaus in der Region Main-Rhön ausgeschrieben. Neben dem 1. Preis wird ein Publikumspreis vergeben, das heißt über diesen Preis in Höhe von 500 Euro, der über Sponsoring finanziert wird, entscheidet das Publikum.


Das für den Kunstpreis gesetzte Thema „ZwischenRaum – Main-Rhön im Blick“ bezieht sich einerseits auf die geografische Lage des Landkreises Haßberge – zwischen Rhön und Steigerwald, zwischen Spessart und den Haßbergen – sowie auf die politisch-historische Positionierung zwischen den Räumen Bamberg und Würzburg. Andererseits bezieht sich das Thema auf die Inhalte des Kunstwerkes: „Zwischenräume liegen zwischen den Hauptelementen eines Kunstwerks, sie können eine starke Rolle spielen, sie sind Brückenschläge, Räume, in denen sich etwas verbergen kann“, erläuterte Landrat Schneider.

Zur Ausstellung eingereicht werden können Kunstwerke aller Sparten, also Malerei, Grafik, Bildhauerei, Installation, Objekt- und Medienkunst. Der Bewerbungszeitraum für den Kunstpreis läuft vom 1. Juli 2015 bis 31. Oktober 2015. Die Bewerbungsunterlagen stehen spätestens am 1. Juli auf der Homepage des Landkreises Haßberge und können von dort unter kunststueck.hassberge.de herunter geladen werden. Termin für die Ausstellung ist vom 20. Februar bis 20. März 2016.



Seite drucken