German
English
French
Polish
Swedish

Neuer Glücksbringer für Eltmann und Knetzgau

Tobias Brand ist der neue Bezirksschornsteinfeger im Kehrbezirk der Stadt Eltmann und der Gemeinde Knetzgau. Er tritt die Nachfolge von Christian Friedel an, der in einen heimatnahen Kehrbezirk gewechselt ist.

Wem ein Schornsteinfeger begegnet, dem winkt das Glück. Und noch viel mehr, wenn man ihn berührt oder an seinem goldenen Knopf dreht. So lautet der Volksglaube, der bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Landrat Wilhelm Schneider holte sich das Glück für den Landkreis bei dem neuen Bezirksschornsteinfeger Tobias Brand ab.

Der Kehrbezirk besteht aus folgenden Orten: Eltmann, Dippach, Roßstadt, Weisbrunn und Knetzgau (ohne Gemeindeteile). Im Landratsamt Haßberge verpflichtete Regierungsdirektor Thomas Albert, Leiter der Abteilung Kommunal- und Ordnungsrecht, Verbraucherschutz den 31-Jährigen, der von der Regierung von Unterfranken zum 1. Juli zum Bezirksschornsteinfeger bestellt wurde.

Für die bevorstehenden neuen Aufgaben wünschten Landrat Wilhelm Schneider und Regierungsdirektor Thomas Albert dem neuen Glücksbringer der Stadt Eltmann und der Gemeinde Knetzgau  alles Gute und vor allem auch einen guten Draht zum Bürger.


Aufgaben eines Kaminkehrers sind das Reinigen und Überprüfen von Kaminen und Feuerstätten wie Schweden- und Kachelöfen, die Abnahme von Einzelraumfeuerstätten und Zentralheizungen sowie Bundesimissionsschutzmessungen und die Überprüfung gewerblicher Dunstabzugsanlagen. Im Abstand von etwa dreieinhalb Jahren wird an jedem Gebäude eine Feuerstättenschau vorgenommen, bei der im gesamten Haus Kamine und Feuerstätten überprüft werden und ein entsprechender Bescheid ausgestellt wird. Außerdem ist der Kaminkehrer zuständig für Abgaswegekontrollen – ob die Abgase sicher über den Kamin verschwinden – und die Gashausschau; dabei wird die Gasleitung, die von außen ins Haus zur Feuerstätte führt, auf ihre Dichte überprüft. Der Kaminkehrer berät in feuerungstechnischen Fragen sowie bei Feuerstättenmodernisierungen und bei Baumaßnahmen.


Zu erreichen ist der neue Ansprechpartner rund um den Kamin und Brandschutz unter der Telefonnummer 09521/9577775 oder Mobiltelefon: 0151/17629958.

Seite drucken