German
English
French
Polish
Swedish

Hochschule dual: Neue Ausbildungsmodelle für die Zukunft

Der Wirtschaftsstandort Haßberge kann auf lange Sicht nur erhalten bleiben, wenn genug Nachwuchskräfte zur Verfügung stehen. Einige Unternehmen im Landkreis haben diese Problematik erkannt und kümmern sich frühzeitig um qualifizierten Nachwuchs. Das duale Studium ist ein beliebter Weg, um Theorie und Praxis so zu kombinieren, dass Studierende und Unternehmen gleichermaßen davon profitieren.


Dass dieses Modell immer stärker gefragt ist, belegen Statistiken. So ist die Zahl derer, die ein duales Studium absolvieren im Jahr 2010/2011 fast um das Doppelte gestiegen, nämlich auf 3350 Studierende. 2008/2009 waren es noch 1750, die diesen Weg gewählt hatten.


Den Löwenanteil der dualen Studiengänge machen die Ingenieurswissenschaften aus. Und genau diese Berufsgruppe ist es, die auch im Landkreis Haßberge immer häufiger gesucht wird.


Dem Landkreis Haßberge liegt sehr viel daran, die höher qualifizierten jungen Menschen nicht zu verlieren. Deshalb arbeiten wir eng mit den Unternehmen im Kreis zusammen, um gerade Abiturienten den Weg in die Zukunft ebnen zu können.

Seite drucken