German
English
French
Polish
Swedish

Amtliche Bekanntmachungen

Az. III/4-173/3-5.1         

                                                                                     

10. Verordnung zur Änderung des Landschaftsschutzgebietes des Naturparks Haßberge;

Herausnahme einer Teilfläche der Fl.-Nr. 99 der Gemarkung Weißenbrunn aus dem Landschaftsschutzgebiet des Naturparks sowie Hereinnahme von Flächen in das Landschaftsschutzgebiet des Naturparks Haßberg auf den Fl.-Nrn. 43/1, 152 153, 154 und 157 der Gemarkung Albersdorf

 

1. Der Landkreis Haßberge plant auf Antrag der Stadt Ebern die Herausnahme einer Fläche in der Gemarkungen Weißenbrunn aus dem Landschaftsschutzgebiet des Naturparks Haßberge bei gleichzeitiger Hereinnahme einer Fläche in der Gemarkung Albersdorf.
 

Aus dem Landschaftsschutzgebiet herausgenommen werden soll in der Gemarkung Weißenbrunn am Westrand von Weißenbrunn unmittelbar nördlich des Weißenbrunner Ortsbaches aus dem Grundstück Flurnummer 99 eine Teilfläche von 0,98 ha.

               

In das Landschaftsschutzgebiet einbezogen werden soll in der Gemarkung Albersdorf  eine Fläche von 1,13 ha im Talgrund des Albersdorfer Mühlbaches westlich von Albersdorf, die folgende Grundstücke (Flurnummern) bzw. Teilflächen (Tf) umfasst:  43/1 (Tf), 152 (Tf), 153 (Tf), 154 und 157 (Tf).

 

Karte für den Bereich Weißenbrunn: Herausnahmefläche in orange

Karte für den Bereich Albersdorf: Hereinnahmefläche in grün

 

2. Das Landratsamt gibt hiervon Kenntnis mit dem Hinweis, dass der Entwurf der Rechtsverordnung zur Änderung des Landschaftsschutzgebietes einschließlich der dazugehörigen Karten zur allgemeinen Einsicht ausliegen,

 

in der Zeit vom 25.02.2020 bis einschließlich 25.03.03.2020

 

  • in der Verwaltungsgemeinschaft Ebern Rittergasse 3, 96106 Ebern, Zimmer Nr. 1.06 - erstes OG, während der allgemeinen Dienststunden,
  • Im Landratsamt Haßberge, am Herrenhof 1, 97437 Haßfurt, Zimmer Nr. 118, während der allgemeinen Dienststunden.

 

3. Während der in Ziffer 2. genannten Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen vorgebracht werden

  • beim Landratsamt Haßberge, Am Herrenhof 1, 97437 Haßfurt,
    oder
  • bei der Verwaltungsgemeinschaft Ebern, Rittergasse 3, 96106 Ebern.

Anlage zur Verordnung Naturpark Haßberge

 

         

 
Haßfurt, 10.02.2020
Landratsamt Haßberge
 
 
Janik
Regierungsrat

 

Seite drucken