German
English
French
Polish
Swedish

Der Landkreis Haßberge lebt eine Willkommenskultur

Im Jahr der sogenannten „Flüchtlingskrise“ 2015 hatten etwa 450.000 Menschen in Deutschland einen Erstantrag auf Asyl gestellt, im Jahr 2016 lag die Zahl bei rund 720.000. Die Weiterverteilung der Asylsuchenden und Flüchtlinge innerhalb Bayerns erfolgte unter Berücksichtigung der Einwohnerzahl. Der Freistaat Bayern nimmt seit jeher ca. 15 % aller nach Deutschland kommenden Asylbewerber auf.


Im Landkreis Haßberge waren Mitte 2017 insgesamt etwa 1100 asylsuchende Menschen in Gemeinschaftsunterkünften der Regierung von Unterfranken sowie in den vom Landratsamt angemieteten dezentralen Unterkünften untergebracht. Zum damaligen Zeitpunkt hatten die meisten Städte und Gemeinden im Landkreis Flüchtlinge aufgenommen.


Die so dringliche Frage, wie man die Frauen, Männer und Kinder, die in unserem Landkreis Zuflucht vor Krieg und Verfolgung gesucht haben, unterbringt und betreut, wurde weitgehend erfolgreich gelöst. Rückblickend dazu Landrat Wilhelm Schneider: „Auf der einen Seite war da die Anspannung, angesichts dieser respekteinflößenden Herausforderung; und auf der anderen Seite Erleichterung, weil die große Anzahl ehrenamtlich engagierter Bürgerinnen und Bürger ein Garant für die Leistungsfähigkeit unserer Region waren." Für diesen unermüdlichen Einsatz hat der Landrat allen Akteuren seinen größten Dank ausgesprochen.


Jetzt stehen der Landkreis sowie die Städte und Gemeinden vor der zweiten großen Aufgabe, nämlich viele der Menschen, die zu uns gekommen sind, zu integrieren. Nicht alle werden bei uns bleiben können, aber diejenigen, die im Landkreis Haßberge ihre neue Heimat gefunden haben, haben Anspruch und Pflicht, Teil dieser Gesellschaft zu werden.


Auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die nicht vor Krieg und Verfolgung geflohen sind, tragen zur Vielfalt unseres Landkreises bei und zeigen die Weltoffenheit des Landkreises Haßberge. Derzeit leben Menschen aus rund 70 Nationen im Landkreis Haßberge.


Beim Prozess der Integration aller Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund steht das Landratsamt gerne unterstützend zur Seite. Mit den hauptamtlichen Integrationslotsen, der Bildungskoordination für Neuzugewanderte und dem Runden Tisch Migration hat das Landratsamt personelle und organisatorische Strukturen etabliert, die Ihnen auf dieser Seite vorgestellt werden sollen.

 

Diese Seite bietet so einen Überblick über alle wichtigen Informationen im Bereich Zuwanderung & Integration.

Seite drucken