German
English
French
Polish
Swedish

Kommunaler Behindertenbeauftragter

Der Landkreis Haßberge hat zur Verwirklichung der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine Persönlichkeit berufen, die den Landkreis in Fragen der Behindertenpolitik berät.

 

Außerdem steht er den Menschen mit Behinderung beratend zur Seite. Die Tätigkeit wird ehrenamtlich ausgeübt und erfolgt unabhängig und weisungsungebunden.

Aufgaben des Behindertenbeauftragten

  • Beratung des Landkreises bei der Umsetzung der Ziele und Aufgaben des Bayerischen Behindertengleichstellungsgesetzes (BayBGG)
  • Durchsetzung der Gleichberechtigung, vor allem behinderter Frauen
  • Benachteiligungsverbot
  • Herstellung von Barrierefreiheit in den Bereichen Bau und Verkehr
  • Durchsetzung des Rechts auf Gebärdensprache und anderer Kommunikationshilfen
  • Gestaltung von Bescheiden und Vordrucken
  • Barrierefreies Internet und Intranet sowie weitere barrierefreien Medien

Ziele des Bayerischen Behindertengleichstellungsgesetzes

  • Schutz von Leben und Würde von Menschen mit Behinderung
  • Beseitigung und Verhinderung von Benachteiligungen
  • Schaffung gleichberechtigter Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben
  • Förderung der Integration von Behinderten
  • Ermöglichung einer selbstbestimmten Lebensführung

Informationen in Leichter Sprache

Mit einem Klick auf die Dateien öffnen sich die pdf-Dokumente:

Bei Fragen und Anliegen steht Ihnen der Beauftragte für Belange von Menschen mit Behinderung des Landkreises Haßberge gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Herr Oppelt


Am Herrenhof 1

97437 Haßfurt

Telefon:

0172 66 64 466

Telefax:

Seite drucken