German
English
French
Polish
Swedish

Folgende Gemeinden des Landkreis Haßberge gehören seit 28.02.2019 zur 150 km Restriktionszone um einen Ausbruch der Blauzungenkrankheit im Landkreis Rems-Murr:

 

Gädheim, Theres, Wonfurt, Knetzgau, Sand am Main, Eltmann, Oberaurach, Rauhenebrach

 

 

Bisheriges Geschehen

Im Dezember 2018 wurde in einem Bestand im Landkreis Raststatt (Baden Württemberg) die Blauzungenkrankheit vom Serotyp 8 (BTV-8) amtlich festgestellt. Daraufhin wurde um den Ausbruchsbetrieb das gesetzlich vorgeschriebene Restriktionsgebiet mit einem Radius von 150 km eingerichtet, welches das gesamte Land Baden-Württemberg, das Saarland sowie Teile von Hessen und Rheinland-Pfalz umfasste.

 

In Folge der Tieruntersuchungen wurden weitere Ausbrüche in den betroffenen Restriktionsgebieten bekannt. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben Bayern über die Feststellung jeweils eines Falls der Blauzungenkrankheit mit Auswirkungen auf den Freistaat Bayern informiert. Die erweiterte Restriktionszone umfasst deshalb Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland zur Gänze, Hessen, NRW und Bayern in Teilen.

 

Durch einen Ausbruch im Rems-Murr-Kreis liegen jetzt auch die o. g. Gemeinden unseres Landkreises innerhalb der 150 km Restriktionszone.

 

Beim Handel mit Tieren aus den Restriktionszonen kommt es zu Beschränkungen. Das Verbringen in Mitgliedstaaten und Gebiete, die offiziell als frei von Blauzungenkrankheit anerkannt sind, ist nur bei Einhaltung bestimmter unionsrechtlichen Bestimmungen möglich.

 

Empfängliche Tiere (insbesondere Rinder, Schafe und Ziegen) dürfen aus diesen Gebieten in freie Gebiete nur unter bestimmten Voraussetzungen verbracht werden.

 

 

Weitere Informationen zur Blauzungenkrankheit finden Sie unter

 


           Merkblatt zum Verbringen empfänglicher Tiere

 

 

Downloads

Seite drucken